Archiv
Kategorie: Klassentreffen

Der halbe Monat ist schon wieder rum ?>

Der halbe Monat ist schon wieder rum

Leider mußte die Teilnahme unseres Seniorenchores, am “Lichtenberger Chorsommer”, zum Sonntag abgesagt werden, weil zu wenige Chorsängerinnen zum Auftritt erschienen wären. Wir sind nur ein kleiner Chor von 25 Mitglieder, da fehlt jede Stimme, damit es klingt und besonders die Männerstimmen, die auch nur zu 50% anwesend wären.

Meine erste Fußpflege hatte ich sehr angenehm  empfunden. Da ich keine starke Hornhaut habe und nur eine kleine Druckstelle, war ja auch nicht viel zu tun. So werde ich also immer jedes zweite Mal mit Männes Fußpflegetermin meinen ebenfalls wahrnehmen.

Nach 2 Jahren, das nächste Klassentreffen ?>

Nach 2 Jahren, das nächste Klassentreffen

Gestern verschickte ich per Post die 27 Einladungsbriefe zum XII. Klassentreffen am 13. September.

Schon heute bekam ich daraufhin einen Anruf von einer Mitschülerin, bzw dem Mitschüler-Ehepaar, daß sie nicht teilnehmen können, weil ihnen beiden vor Kurzem künstliche Kniegelenke eingesetzt wurden.

Nun kommen wir wohl in die Jahre, wo durch gesundheitl. Beschwerden die Teilnahme an den folgenden Klassentreffen deutlich geringer wird.

Bergwanderung ?>

Bergwanderung

Kurzentschlossen sind Sohnemann und ich in die Püttberge gefahren, da ich auf der Suche nach einer Lokalität für das in diesem Jahr anstehende Klassentreffen bin. Die Püttbaude wurde mir von meiner Schulfreundin Karin sehr empfohlen, denn sie schwärmte von ihrem letzten Ausflug dorthin.

Mit dem Auto ging es also zur Püttbaude nach Wilhelmshagen auf Kaffee und Eisbecher. Danach machten wir eine kleine Wanderung durch den Wald bis hin zum S-Bahnhof, von dem aus wir damals als Berliner Schulklasse in den Winterjahren 1955 bis 1960 zum Rodeln  liefen.

Unser DK-Lehrlingstreffen am 10. Nov. 2012 ?>

Unser DK-Lehrlingstreffen am 10. Nov. 2012

Ein halbes Jahrhundert nach dem Beginn unserer 2 1/2 -jährigen Lehrausbildung zum Diätkoch. ( Sept. 1962 bis Febr.1965)

Ich suchte uns eine kleine, gemütliche und sehr nostalgisch eingerichtete Lokalität aus, “Englers Unikat” in Friedrichshain, in der auch ein ovaler Tisch steht, an dem 9 Personen in fröhlicher Runde Platz haben, also sehr passend für uns.

Zum Treffen kamen 6 ehemalige Lehrlinge. Unsere 86-jährige Lehrausbilderin mußte wegen eines Sturzes ihr Kommen leider absagen und Zwei aus unserer Lehrlingsklasse blieben auch wegen Krankheit fern.

Heute kein Sonnenschein, kalter Wind, trübe, kalt und ungemütlich draußen, … ?>

Heute kein Sonnenschein, kalter Wind, trübe, kalt und ungemütlich draußen, …

…aber besonders gut zum Einkehren.

Ich traf mich zu 14 Uhr mit meiner Schulfreundin zu einem Restaurantbesuch. Unser Vorhaben war, uns das griechische Restaurant als Treffpunkt für unser diesjähriges Klassentreffen auszugucken.

Wir schauten uns genau die Räumlichkeit an, speisten sehr gut und ausgiebig und mit 2 Ouzo, einen vor dem Essen und einem danach, verließen wir nach 1 1/2 Std das nette und auf uns gemütlich wirkende Restaurant mit einer verbindlichen Platz-Vorbestellung zum 1. September.

Frohe Nachmittag- und Abendstunden am Samstag ?>

Frohe Nachmittag- und Abendstunden am Samstag

Das 10. KLASSENTREFFEN, ein Jubiläumstreffen, nachdem wir uns das erste Mal nach 25 Jahren und dann nach weiteren 5 Jahren unseres Schulabschlusses, das zweite Mal wiedersahen.
Es wurde zu einer schönen Tradition, daß wir uns dann alle 2 Jahre, mit 3 Ausnahmen nach erst 3 Jahren, regelmäßig in den verschiedensten Gaststätten zusammenfinden, um fröhlich über uns und die alten Zeiten zu plaudern. Aber auch unser Leben im Heute interessiert ein Jeden vom Anderen.
Diesmal hatten wir leider eine geringere Beteiligung, aber das tat der guten Laune keinen Abbruch.
Die Anwesenden waren nur etwas enttäuscht, daß grade die fehlten, die sonst immer dabei waren. Krankheit und Urlaub hielten sich bei den Absagen die Waage und das Fehlen von 3 Ehemaligen war mit Fragezeichen.
Die für jeden selbstgebastelte Jubiläumsmedaille aus echter Pappe, am Bande, kam bestens an.
Die Idee und Bastelarbeit wurde sehr gelobt.
Ich verschicke jedes Jahr 29 Einladungen. Die Klassenlehrerin entschuldigte sich schon vor 2 Jahren wegen Kranksein. Dann gibt es einige Mitschüler, die nur selten oder auch gar nicht kommen und eine Mitschülerin bekam keine Post, was sie uns am Telefon sagte, als wir sie um 15 Uhr anriefen. Sie wäre sofort zu uns gekommen, aber sie konnte nicht, sie hatte Omadienst.
Somit blieb es bei nur 13 Personen, von sonst 20 Mitschüler/innen.
Trotzdem war es ganz toll!!
Die nächsten Termine stehen schon fest: 11.11. 2011, zum 11. Klassentreffen, Treffzeit 11.11 Uhr und
Mai 2012, 50 Jahre nach der Schulentlassung aus der 10. Klasse, da wollen wir eine Dampferfahrt- Mondscheinfahrt machen.