Leider zum letzten Mal … ?>

Leider zum letzten Mal …

… organisierte ich das Treffen mit meinen Ausbildungsmitschülerinnen von der Med. Fachschule, die wir ab September 1962 bis Februar 1965 besuchten. Wir erlernten in 2 1/2 Jahren den Beruf der Diätköchin.

Nachdem wir bei 6 Treffen alle gemeinsam  sehr nett beisammen waren, erschienen dieses Mal leider nur noch 2 Ehemalige. Also eine Eingeladene und ich. So sind wir Beide der Meinung, daß nicht nur gesundheitliche Probleme das Nichterscheinen rechtfertigen, sondern auch ein einsetzendes Nichtinteresse vorhanden ist.

Wir trafen uns das erste Mal nach 32 Jahren, nach unserer Ausbildung. Da kamen alle 9 Mädels und unsere Lehrausbilderin. Sie kam noch bis 2009 und danach konnte sie nicht mehr wegen Altersbeschwerden dabei sein. Sie lebt in einer Seniorenresidenz.

1997 war unser erstes Treffen, dann folgte 2000 das nächste, danach trafen wir uns 2002 und 2005. 2009 und 2012 waren die darauffolgenden Treffen. Dieses Jahr nun das Aus.

8 Kommentare zu “Leider zum letzten Mal …

  1. wirklich schade, nicht nur für die vorbereitungen, nein – je älter um so wichtiger werden freundinnen.
    meine leider schon verstorbene freundin war auch diätköchin in einem bremer krankenhaus.
    wir sind nur noch drei schulfreundinnen und bekommen es terminlich auch nur schwer mit dem treffen hin.
    liebe brigitte,
    in der familie und deinen anderen kreisen ist genug arbeit und gesellschaft.
    herzliche grüsse
    von der kelly

  2. Liebe Brigitte,
    wenn das Fernbleiben aus gesundheitlichen Problemen geschieht, ist das zu verzeihen. Vielleicht ist bei den Anderen etwas Bequemlichkeit mit der Grund, obwohl sie bei Euren stattgefundenen Treffen sicher auch Spaß hatten.

    Bei meinem Klassentreffen reduzieren sich die Personen auch. Aber es sind doch noch genügend dabei, um die Runde recht fröhlich zu gestalten. Ich freue mich drauf!

    Nachdem es heute Vormittag und heute Nacht geregnet hat, kommt jetzt die Sonne heraus. Es soll ja wieder recht warm im Ländle werden.

    Viele liebe Grüße
    Traudi

  3. Liebe Brigitte!
    Das finde ich traurig, dass kaum mehr Interesse an einem Treffen der Ehemaligen besteht.
    Aber auch bei uns hat sich ein kleiner aber sehr netter Kreis heraus kristallisiert. Wir schreiben uns und treffen uns oft kurzfristig zu einer Plauderstunde.
    Lieben Gruß
    Lemmie

  4. Liebe Brigitte,
    schade, dass nur so wenig ehmalige Mitschülerinnen erschienen sind. Aber ich kann das “einsetzendes Nichtinteresse” nur bestätigen. Bei unseren Blogtreffen sind mit den Jahren auch immer weniger Teilnehmer gekommen. Und in diesem Jahr haben wir gar keines mehr gemacht. 😥
    Liebe Grüße zum Wochenende,
    Christa

  5. Schade Brigitte. Aber irgendwann werden es weniger, so ist das nun mal. Aber haben sie denn wenigstens richtig abgesagt oder sind sie einfach nicht erschienen? Du hast Dir ja Mühe gegeben mit den Vorbereitungen, das ist dann doch traurig.
    Vielleicht kannst Du Dich mit dieser einen Mitschülerin noch treffen, wenn sie es auch mag. Ist dann ungezwungener.
    Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

  6. Wenn du weißt, wo die Lehrerin lebt, könnt ihr sie ja gemeinsam besuchen, wäre das nicht eine Idee?
    Wer weiß, wie es den anderen inzwischen geht.
    Vielleicht sind sie krank und können nicht mehr gut laufen.
    Aber melden hätten sich doch bestimmt noch einige können.
    Schade drum.
    Liebe Grüße Bärbel

  7. liebe Brigitte,
    das finde ich wirklich sehr sehr schade. es waere doch so schoen, wenn man sich hin und wieder mal trifft und ganz besonders dann wenn man sich schon soooo lange kennt.

    schade, dass manche menschen immer gleichgueltiger werden. oder liegt es wirklich an der fehlenden gesundheit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung