Schwerer Gang ?>

Schwerer Gang

Männes Onkel ist im 81. Lebensjahr verstorben und somit wird es für meinen Mann ein, in doppelter Hinsicht, wirklich schwerer Gang, um seinen Onkel auf dessen Weg zur Ruhestätte zu begleiten.

Ich war nun gestern, zum mir bis dahin unbekannten Friedhof, um vor Ort zu schauen, wie ich mit Männe im Rollstuhl dort zurecht komme und ob Männe in die Aussegenungshalle zu Fuß laufen kann. Zur Kapelle hinauf sind aber 12 Stufen, die Männe eher schlecht bis gar nicht empor oder dann runtersteigen kann.

Sonntagsausritt mit dem Drahtesel ?>

Sonntagsausritt mit dem Drahtesel

Der jüngere Sohnemann kaufte sich gestern ein neues Fahrrad und rief mich nun heute an, ob ich mit ihm eine Radfahrt mache.

Es kam mir sehr gelegen und so fuhren wir beide durch unser Wohngebiet bis hin zum altbekannten Wuhlewanderweg.

Heute ist ein herrliches Radelwetter, nicht so heiß, etwas frischer Wind um die Nase und Sonnenschein.

Der Wuhlewanderweg erstreckt sich entlang der Wuhle von ihrer Quelle bis zum S-Bhf. Köpenick über eine Länge von 15,4 km.

Bin im Fußball-Modus ?>

Bin im Fußball-Modus

Zur Zeit schaue ich die UEFA WOMENS EURO 2017, die in den Niederlanden stattfindet.  Erstmals 16 Mannschaften.

Vom 16. Juli bis 6. August 2017 werden alle 31 Spiele der europäischen Kontinentalmeisterschaft  im TV übertragen.

Titelverteidiger Deutschland 2013, zum sechsten Mal in Folge Europameister, mußte sich der dänischen Mannschaft mit 2:1 geschlagen geben. Dadurch sind sie leider ausgeschieden.

In der vergangenen Zeit … ?>

In der vergangenen Zeit …

… gab es 3 Veranstaltungen.

Am Freitag, den 14. Juli hatte unser Seniorenchor zum Schuljahresabschluß Vorsingen in der Musikschule, da wir ja zu ihr gehören. Wir sangen auch gemeinsam mit dem Streichorchester das Stück ” Elisabeth “. Die Musiker, Solisten und der Chor hatten viel Spaß.

Am 19. Juli war für den Chor das letzte Zusammentreffen vor den Sommerferien, im Garten einer der Choris. Jeder brachte zum Abendessen was mit und so war der Tisch reichhaltig, lecker und abwechslungsreich mit Speisen und Getränke gedeckt.

Hier ist nur der Alltag, … ?>

Hier ist nur der Alltag, …

… außer am vergangenen Samstag, als Sohnemann und ich uns den Kinofilm ” Monsieur Pierre geht online ” anschauten.

Ein zart, lustig und berührender Film mit Pierre Richard in der Hauptrolle.

Bevor wir ins Kino, schlenderten wir durch den Friedrichshainer Märchenbrunnen, betrachteten nach vielen Jahren wiedermal die Anlage und deren steinerne Märchenfiguren. Ein kurzes Ausruhen auf einer Parkbank,  denn mein Ischias nervt, dann gings zum Kino.

Pfingstmontag-Ausfahrt mit dem Rad … ?>

Pfingstmontag-Ausfahrt mit dem Rad …

… in die Vergangenheit.

Zuerst einmal zum ehemaligen Kinderkrankenhaus, in dem ich als Diätköchin und Diätassistentin arbeitete.

Die Gebäude und das dazugehörige Gelände werden jetzt zu einem Wohnpark umgestaltet.

Dann radelte ich am ehemal. Patenbetrieb der Schule vorbei, wovon auch nur noch Fragmente zu sehen sind.

Danach steuerte ich die Schule an, in die ich 10 Jahre ging und die jetzt eine Volkshochschule und Musikschule beherbergt.