Archiv
Autor: Brigitte

Mädelstage ?>

Mädelstage

Am Sonntag war ich mit meiner Schulfreundin im Schiller Theater zur Vorstellung,  “ALLES WAS SIE WOLLEN”, eine Komödie. Kaffee, Kuchen bzw ein kleiner Imbiss, Wiener und Himbeerbowle, vor der Aufführung im Foyer, dann 2 Std lustig-spritzige Unterhaltung von der Bühne und danach auf dem Alexanderplatz die Lichtinstallation >30 Jahre Mauerfall> angeschaut und den Nachmittag/Abend ausklingen lassen im Cafe mit Heißer Schokolade für mich sowie einem belegtem Käsekringel und Cola für meine Schulfreundin.

Bin auf dem Posten, nur hier nicht präsent, … ?>

Bin auf dem Posten, nur hier nicht präsent, …

… weil es in der vergangenen Zeit leider teilweise unrund lief.

Das letzte schöne, warme Wochenende ist bei mir verpufft. Der Ischias nervte so sehr, daß ein Radeln nicht möglich war.

Verstärkt Arzttermine sind und waren wieder für Männe in der Tagesplanung. Die Augen-OP bei Männe zeigt sehr guten Erfolg. Seine Sehkraft bei der ersten Nachuntersuchung, nach 4 Wochen, war um 30 % gestiegen und nach weiteren 5 Wochen hat er nun 60 % erreicht.

Ein schöner Herbstsamstag … ?>

Ein schöner Herbstsamstag …

… mit Sonnenschein und blau-weißem Himmel, bis 21 Grad.

Herrliches Spaziergangwetter mit Tamy und auch für eine Radfahrt.

Bin in den Herzberge-Landschaftspark geradelt. Chillte auf einer Parkbank, genoß die warme Herbstsonne, hörte das Rauschen der Bäume und sah den anderen Freizeitradlern nach.

Auf der großen, eingezäunten Wiese graste die Schafherde. In der BIO-Plantage und -Gewächshäuser war Markttag.

2 Std erholsames Radeln.

 

 

In den vergangenen 4 Wochen ist … ?>

In den vergangenen 4 Wochen ist …

… mein Blog- Schreiben in den Hintergrund gerückt.

Es gab reichlich verschiedene Arzttermine, die Männe wahrnehmen mußte und dazu kam für ihn noch eine Augen-OP.

Zur Chorprobe war ich auch 2 x nicht gegangen und das Radfahren blieb auch aus.

Ich bin aber gesundheitlich gut drauf. Habe halt für mich nur etwas Ruhe in den Alltag gebracht.

kleine Radrundfahrt ?>

kleine Radrundfahrt

Nach dem Mittagessen Spaziergang mit Tamy und dann mit dem Rad zur Rummelsburger Bucht, drumrum auf die andere Seite gefahren, dann über die Treptower Brücke, den Treptower Hafen betrachtet und durchlaufen und entlang den Spree-Uferweg bis zur Gaststätte > ZENNER < gefahren. Den Rückweg fuhr ich auf der Straße am Treptower Park, schaute kurz ins Russische Ehrenmal rein und fuhr dann weiter bis zum S-Bhf Treptower Park. Unterquerte die S-Bahn-Gleise, um über die Elsenbrücke wieder auf die andere Wasserseite, meine Lichtenberger Bezirksseite, zu kommen. Am S-Bhf Ostkreuz vorbei bis zur Schlichtallee und wiederum Unterquerung der S-Bahngleise, dann Fahrt über die Lückstraße und Weitlingstraße und ich bin gleich zu Hause.

Sehnsucht gestillt, … ?>

Sehnsucht gestillt, …

… denn endlich war ich wieder am Müggelsee. Nach 3 vergangenen Sommer bin ich nun um den 1/2 Müggelsee gefahren. Der Uferweg war heute gar nicht so voll, wie ich es erwartet hatte.

Ich fuhr von zu Hause, ohne die S-Bahn zu benutzen, bis zum Müggel über die Hauptstraße, an der Wuhlheide vorbei. Durch Alt Köpenick bin ich dann zum Schauen gelaufen, zumal die Straße recht eng durch die Straßenbahnschiene ist. Weitergefahren ab Köpenicker-Schloßbrücke und hin zum Waldrand, wo die Straßenbahnendhaltestelle ist und ein schöner Waldweg zum Müggelsee beginnt.