Archiv
Autor: Brigitte

Ein verspätetes Osterei ?>

Ein verspätetes Osterei

Erfreuliche Mitteilung am Dienstag.

Am 19. April kann Männe seine REHA antreten.

Als ich mich telefonisch am 28. März in der Reha-Einrichtung bei der Anmeldung/Aufnahme erkundigte, ob eine Aufnahme meines Mannes in den nächsten Tagen geplant ist und ab wann, da wurde mir gesagt, davon wisse man gar nichts. Daraufhin rief ich bei unserer Krankenkasse an und fragte nach, wann die Kurunterlagen von ihnen dort hin geschickt werden. Sie meinte aber, daß alle Unterlagen schon dort sind und man wird zur Sicherheit nochmal hin faxen.

Waldluft schnuppern als Begleitperson ?>

Waldluft schnuppern als Begleitperson

Heute war der ”  3. Lauf in den Frühling- rund um den Müggelturm “.

Um 10 Uhr gabs den Startschuß für die Läufer der 10 km Strecke und dem Halbmarathon.

Unser jüngerer Sohn beteiligte sich wieder am 10 km Lauf.

Die Läufer der 5 km Strecke wurden vom ehemal. Boxer, Axel Schulz, mit dem Startschuß ins Rennen geschickt. Eine Gruppe Feuerwehrmänner und- Frauen, mit Montur und Sauerstoffflasche auf dem Rücken, liefen auch mit.

Zum Kiezfilmfest ?>

Zum Kiezfilmfest

Im “BABYLON”-Kino läuft zur Zeit die 3.”PRENZLAUER BERGINALE”, vom 27. 2.- 20. 3. .

Sohnemann machte mich vor Tagen auf die Kinoveranstaltung von heute Abend, 19.30 Uhr, aufmerksam und bestellte Karten für uns.

Wir sahen zuerst einen Musikclip von CITY- Der King vom Prenzlauer Berg (DFF, 1978, 4 min)

Es folgte der Vorfilm, “OBST & GEMÜSE” (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, 2017, 30 min)

13 Jahre, schon so lange ?>

13 Jahre, schon so lange

Am 21. Februar 2005 hatte der jüngere Sohn mir einen Blog eingerichtet und von da an fülle ich den Blog mit meinen Tageserlebnissen und anderen Erzählungen.

Dadurch lernte ich auch internette Freunde kennen, die ebenfalls Blog schreiben und  habe mir damit eine weitreichende , interessante Unterhaltung geschaffen, die mir sehr viel Freude macht.

Sonntagsfilm ?>

Sonntagsfilm

Sohnemann und ich gingen in die Vorstellung zu 11.45 Uhr und sahen den Film ” Die Anfängerin”.

Eine erfolgreiche aber auch wenig einfühlsame 58-jährige Ärztin wird von ihrem Mann verlassen. Für sie gilt nur die Meinung ihrer perfektionistischen Mutter und die Tochter kann ihre Mutter nie zufrieden stellen. Durch einen Diensteinsatz fährt sie zufällig an der Eissporthalle vorbei und es kommen in ihr Erinnerungen hervor, daß sie als kleine Eiskunstläuferin von einer Eislaufkarriere träumte und sich somit wieder für das Eislaufen begeistert. Sie zieht die Schlittschuhe an und läuft und ist glücklich.