Archiv
Kategorie: Sport

Radfahren, Rodeln, Schwimmen etc

Halbtags im Wald ?>

Halbtags im Wald

Mit der Schulfreundin bin ich nach Woltersdorf (bei Berlin) gefahren. Unser Ausflug war für uns Beide eine Erinnerungstour. Damals erst als Kind mit den Eltern und später dann selber als Eltern mit den Kindern.

Vom S-Bhf Rahnsdorf weiter mit der Straßenbahn bis zur Woltersdorfer Schleuse und von dort aus einen gemütlichen Spaziergang auf der Promenade und anschließendem Uferweg, bis hin zur großen Badestelle am Flakensee. Wir waren schon 9.30 Uhr dort und genossen die Ruhe und die herrliche Wald-und Wasserluft, bevor sich die vielen anderen Ausflügler zeigen. Somit war unsere Erholung noch viel intensiver.

Sportiver Sonntag ?>

Sportiver Sonntag

Bei schönstem Wetter heute wieder an der A D F C-  Umwelt-Fahrrad-Sternfahrt-Demonstration teilgenommen.

Organisiert von A D F C, unter dem Motto: “Rauf aufs Rad- Verkehrswende jetzt umsetzen” .

18 Fahrradrouten und eine kleine 7 km Kinder- und Familienroute. Sie begann am S- und U- Bahnhof Jannowitzbrücke und führte zum Großen Stern bis hin zum Umweltfest am Brandenburger Tor. Ich wählte die langsamere Kindertour, denn ich wollte gemütlich radeln.

Am Wochenende unterwegs mit dem Roller ?>

Am Wochenende unterwegs mit dem Roller

Das schöne Sonnenwetter lockte mich heraus.

Gestern und heute bin ich durch die Straßen meines Wohngebietes gerollert. Immer schön gemütlich, kein rasantes Tempo und mit viel Spaß. 2 Std pro Tag war somit mein Beginn in die Roller- bzw. Radsaison.

Mein neues Sportgerät ?>

Mein neues Sportgerät

Ich werde nochmal zum Kind, denn ich bin sehr gerne gerollert.

Auch jetzt, was für ein Spaß für mich.

Dieser Erwachsenen-Roller ist ohne E-Motor.

Modell; Tretroller YEDOO RUN RUN MULA

Wiegt 10 kg und hat eine Lastfähigkeit von 150 kg. Die Räder: vorne 20 Zoll, hinten 16 Zoll.

Leider hatte ich damals nie einen Stahlrohr-luftbereiften Roller, mit Sitz über dem Hinterrad und ca 2x 12 Zoll-Räder, sondern einen aus Holz, mit Holzräder und Hartgummibesatz.

Hin zum Natur-Park Schöneberger Südgelände ?>

Hin zum Natur-Park Schöneberger Südgelände

Ein Ausflug mit meiner Schulfreundin, der schon längst fällig war.

Wir trafen uns Bhf. Lichtenberg und fuhren mit der S-Bahn bis S-Bahnhof Priesterweg und  von da aus nur 5 min Laufweg bis zum Eingang des Parks. 1.00 Euro Eintritt, denn das Areal war ein seit 1889 betriebener Rangierbahnhof, der aber von 1952 an, nicht mehr benutzt wurde und sich die Natur diesen wieder zurückeroberte.

Meine Sehnsucht wurde zu groß … ?>

Meine Sehnsucht wurde zu groß …

… und so habe ich eine Radfahrt zum Müggelsee gemacht. Im Köpenicker Forst läßt es sich sehr gut radeln.

Ich wollte wiedermal einen Blick über den Müggelsee vom jetzigem Freizeitgelände Rübezahl machen, früher war das ausschließlich nur eine Ausflugsgaststätte, war von mir ein lang ersehnter Wunsch. Ich hielt mich dort eine Weile auf und fuhr dann den Uferwanderweg weiter bis nach Müggelheim. Auf dem Weg dort hin, machte ich zwei mal kurze Rast an wilde Badestellen. Meine Füße stellte ich ins kühle Nass, bis fast zu den Knien. Sehr erfrischend. Kinder neben mir planschten am Ufer wie an der Ostsee.