Treffen mit der Schulfreundin ?>

Treffen mit der Schulfreundin

Wir machten bei herrlichem Sonnenschein einen gemächlichen und erholsamen Spaziergang in die Marzahner “Gärten der Welt”.

Gartenbank-Pause zum Stulle essen und Kaffeetrinken, alles aus dem Rucksack, mußte sein und Sonnetanken bei der zweiten Rast ebenso. Drittes Innehalten ein Plätzchen auf der Stahlrohr-Liege.

Nach 4 Std gings wieder nach Hause.

Ein wunderschöner Wintersonntag ?>

Ein wunderschöner Wintersonntag

Auf zu einer Wanderung in den Winterwald ohne Schnee, mit viel strahlender Sonne, blauer Himmel, Tagestemperatur von um die 18 Grad und ohne Wind. Der ältere Sohn und seine Lebensgefährtin holten mich mit ihrem Auto ab, um nach Buckow, in die Märkische Schweiz, zu fahren. Wir holten auch noch die Mutter von der Lebensgefährtin ab und so fuhren wir an den Schermützelsee, um ihn zu umwandern. Das Auto wurde in Ufernähe geparkt und los ging die Seeumrundung auf dem beschildertem Wanderweg, unterbrochen durch Cachesuche und kurzen Pausen auf Waldbänken, mit wunderschönem Ausblicken von den bergigen Höhen.  Die Waldwege waren teils recht matschig durch den aufgetauten Waldboden. Eine fast geschlossene, dünne Eisdecke zeigte sich auf dem größten See von Märkisch Oderland. Umfang 6325 m, Länge 2170 m und Breite 920 m. Der Rundwanderweg hat auf der einen Seite mehrere Schluchten/Kehlen, die mir recht anstrengend waren. Eine helfende Hand oder Arm ließen mich diese unvorhergesehenden Schwierigkeiten gut überwinden. Es war trotzdem ein erlebnissreicher, schöner Sonntag in Familie. Eine Streckenlänge von ca 8 km Seerundlauf, im gemäßigtem Tempo, war von mir eine gute Leistung, ich aber den letzten Kilometer ausließ und mich mit der anderen Mutter, die mich nicht allein dort sitzen lassen wollte, obwohl sie besser als ich wanderte, an der Badestelle auf die Ufer- Bank setzten und warteten, bis Sohn mit Lebensgefährtin die letzte Wegstrecke zurücklegten und noch einige Cache-Suchen machten, um dann mit dem Auto zu kommen und sie uns dann Beide wieder zur Heimfahrt aufnahmen.

weißer Samstag ?>

weißer Samstag

Frühmorgens eine dicke Schneedecke, denn es hatte nachts geschneit. Sonnenschein am Vormittag und dann mittags blauer Himmel, 2 Grad.

Um 8.30 Uhr kam der Energie-Ableser bzw. Rauchmelder-Kontrolleur. Etwas später besuchte mich der jüngere Sohn. Sein Mitbringsel; Pralinen. Am Donnerstag war ich auf Einladung hin, zum Kaffeetrinken bei Sohnemann und SchwieTo. Es gab sehr schmackhafte Kürbis- Nuß- Torte.

Etwas Hausarbeit mit Gewürzfächer-Hängeschrank auswischen und neu sortieren und Bettzeug frisch beziehen. Auch die Waschmaschine mit 30-Grad-Wäsche wurde aktiviert.

24 Tage sind schon wieder Geschichte ?>

24 Tage sind schon wieder Geschichte

Der Montag ist angebrochen und mein Nachtschlaf unterbrochen. So sitze ich dadurch hier am Läppi und schreibe den Blog- Beitrag.

Heute  hätte Männe seinen 74. Geburtstag. Neben seinem Bild steht eine kleine prächtig rot blühende Topfpflanze. ( Name mir unbekannt )

Das Wetter zeigt hier nur graue Tage mit zeitweise Schneeregen, ungemütlich. Ich gehe nur einmal in der Woche zum Supermarkt. Zu  Spaziergängen habe ich keine Lust. Die zwangsweise “Ruhe” tut mir gut.

So waren meine Weihnachtsfeiertage ?>

So waren meine Weihnachtsfeiertage

Mein Weihnachten beim jüngerem Sohn und Schwieto war eher verhalten, aber trotzdem für mich angenehm, weil ich nicht allein sein mußte.

Heiligen Abend holte mich Sohnemann von zu Hause ab, denn der Weihnachtsmann hatte bei mir die Geschenke deponiert und die sollten natürlich zur Bescherung auch bei ihm in der Stube unter dem Weihnachtsbaum liegen. Rechtzeitig zur Kaffeezeit sind wir erschienen. Wir machten einen Weihnachtsrückblick in das Jahr 1980 mit unserem Familien-Super 8- Schmalfilm. Ich bekam dann die 3-D-Brille auf und unternahm einen Tauchgang in die Unterwasserwelt am Korallenriff. Auch das Leuchtstäben/Schwerter- Spiel faszinierte mich.

Kurz vor dem Weihnachtsfest … ?>

Kurz vor dem Weihnachtsfest …

… wünsche ich all meinen Blog- Lesern friedvolle, schöne gemütliche Weihnachtsfeiertage. Bleibt wohlauf und habt einen fröhlichen Start in das Jahr 2021.

Im Jahresrückblick schaue ich auf ein freudloses Jahr für mich.

Im Januar und Februar erkrankte ich schwer und mußte 2 x ins Krankenhaus. Bekam 3 Bluttransfusionen und konnte mich dadurch wieder gut erholen.