So waren meine Weihnachtsfeiertage ?>

So waren meine Weihnachtsfeiertage

Mein Weihnachten beim jüngerem Sohn und Schwieto war eher verhalten, aber trotzdem für mich angenehm, weil ich nicht allein sein mußte.

Heiligen Abend holte mich Sohnemann von zu Hause ab, denn der Weihnachtsmann hatte bei mir die Geschenke deponiert und die sollten natürlich zur Bescherung auch bei ihm in der Stube unter dem Weihnachtsbaum liegen. Rechtzeitig zur Kaffeezeit sind wir erschienen. Wir machten einen Weihnachtsrückblick in das Jahr 1980 mit unserem Familien-Super 8- Schmalfilm. Ich bekam dann die 3-D-Brille auf und unternahm einen Tauchgang in die Unterwasserwelt am Korallenriff. Auch das Leuchtstäben/Schwerter- Spiel faszinierte mich.

Kurz vor dem Weihnachtsfest … ?>

Kurz vor dem Weihnachtsfest …

… wünsche ich all meinen Blog- Lesern friedvolle, schöne gemütliche Weihnachtsfeiertage. Bleibt wohlauf und habt einen fröhlichen Start in das Jahr 2021.

Im Jahresrückblick schaue ich auf ein freudloses Jahr für mich.

Im Januar und Februar erkrankte ich schwer und mußte 2 x ins Krankenhaus. Bekam 3 Bluttransfusionen und konnte mich dadurch wieder gut erholen.

In den letzten 4 Wochen ?>

In den letzten 4 Wochen

Ich habe mir wieder einen neuen Flurläufer gekauft, weil ja nun auch Tamy, seit dem 15. Juni, nicht mehr bei mir ist. In Ihrem letzten Lebensjahr war sie vor ihrem Einschlafen 2 Monate inkontinent und da ging trotz stündlichem Spaziergang immer etwas daneben. War für mich aber niemals ein Problem, aber da mußte dann der alte Läufer erstmal weg.

Nochmal eine Wochenendreise ?>

Nochmal eine Wochenendreise

Mit dem älteren Sohn eine Besuchsreise zum Enkel und Urenkelin mit dem Auto nach Bochum.

Am Freitag, den 9. Oktober, um 9.45 Uhr fuhren wir los. Angekommen im Hotel, konnten wir kurz darauf meinen Enkel und die 4-jähr. Urenkelin begrüßen.

Dann liefen wir zusammen in die Bochumer Innenstadt, um uns umzusehen und suchten zum Abendessen eine entsprechende Lokalität. Ich wünschte mir eine Chinapfanne, das war auch für die anderen beiden eine Option und so fiel unsere Wahl auf das ” Mongo’s Restaurant “.