Archiv
Kategorie: Allgemein

dies und das

In den letzten 4 Wochen ?>

In den letzten 4 Wochen

Ich habe mir wieder einen neuen Flurläufer gekauft, weil ja nun auch Tamy, seit dem 15. Juni, nicht mehr bei mir ist. In Ihrem letzten Lebensjahr war sie vor ihrem Einschlafen 2 Monate inkontinent und da ging trotz stündlichem Spaziergang immer etwas daneben. War für mich aber niemals ein Problem, aber da mußte dann der alte Läufer erstmal weg.

Nochmal eine Wochenendreise ?>

Nochmal eine Wochenendreise

Mit dem älteren Sohn eine Besuchsreise zum Enkel und Urenkelin mit dem Auto nach Bochum.

Am Freitag, den 9. Oktober, um 9.45 Uhr fuhren wir los. Angekommen im Hotel, konnten wir kurz darauf meinen Enkel und die 4-jähr. Urenkelin begrüßen.

Dann liefen wir zusammen in die Bochumer Innenstadt, um uns umzusehen und suchten zum Abendessen eine entsprechende Lokalität. Ich wünschte mir eine Chinapfanne, das war auch für die anderen beiden eine Option und so fiel unsere Wahl auf das ” Mongo’s Restaurant “.

Raus ins Grüne, … ?>

Raus ins Grüne, …

… obwohl es ein trüber Sonntag ist.

Es regnet nicht, kaum Wind,  die Sonne zeigt sich auch nicht und es ist nicht kalt.

Also rief Sohnemann an, um sich mit mir am Bhf- Lichtenberg zu treffen und fuhren dann beide mit der S-Bahn bis zum Endbahnhof  > Strausberg-Nord <. Von dort aus wanderten wir in Richtung Straussee den Wander/Radweg am Ufer entlang. Eine Teilstrecke ist es auch der Jakobsweg.

Sonntagnachmittagsspaziergang ?>

Sonntagnachmittagsspaziergang

Mit dem jüngeren Sohn kurzentschlossen bei schönem, 21 Grad- sonnigem Wetter eine kurze Strecke mit dem Bus gefahren, um in der Lenbachstraße, im Szenebezirk Friedrichshain, auf dem Bürgersteig vor dem Vegancafe’ Mandel-Sahnetorte und Cappu für mich, bzw Sachertorte und dazu eine normale Tasse Kaffee für Sohnemann, zu genießen. Danach ein Spaziergang durch die Wohngebietsstraßen hin zum S-Bahnhof Ostkreuz, damit wir über den höhergelegenen S-Bahnsteig die S-Bahnschienentrasse überqueren konnten und somit auf die andere Seite zur Rummelsburger Bucht gelangten. Langsam liefen wir den Uferweg entlang, schauten nochmal in aller Ruhe über den Rummelsburger See, Parkbankplätze waren leider alle besetzt und liefen dann zur S-Bahnunterführung, um wieder jenseits mit dem Bus nach Hause zu fahren.

Mir geht es gut ?>

Mir geht es gut

Ich war zur ärztl. Kontrolluntersuchung und mir wurde gesagt, daß alle meine Laborwerte im grünem Bereich sind.

Kurzentschlossen und telef. vorangemeldet war ich zu Besuch beim älteren Sohn. Er und seine Lebensgefährtin freuten sich auch darüber. Nach 2 1/2 Std  verabschiedete ich mich und Sohnemann fuhr mich nach Hause. So brauchte ich nicht auf Straßenbahn und Bus warten.