Archiv
Autor: Brigitte

Mein Weihnachten ?>

Mein Weihnachten

Am Heiligen Abend war ich beim jüngeren Sohn zu Gast. Um 14.30 Uhr angekommen, machten wir dann etwas später Kaffeetrinken mit auch selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen. Wir schauten die norwegische Neuverfilmung von “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel”, eine Reportage über den Rhein und unterhielten uns nett bis zum Abendessen.

Vorweihnachtlichen Gruß ?>

Vorweihnachtlichen Gruß

Ich wünsche Euch Allen eine heimelige Adventszeit.

Meinen Weihnachtsmarktbesuch werde ich auch dieses Jahr ausfallen lassen. Das Chor-Singen habe ich ebenso abgesagt, weil ich dorthin mit dem Öffentl. Nahverkehr hinfahren muß. Mit 2 Bussen oder S-Bahn –  sind mir zu viel Leute.

Ich bin gesund und fühle mich wohl. Habe meine Booster- Impfung.

Bin zur Zeit so gar nicht Blog- aktiv, ist ja auch schwierig, wenn verschiedentliche nette Unternehmungen mit der Schul-Freundin oder Fam.- Freundin nicht mehr stattfinden, worüber ich berichten könnte.

Filmtag ?>

Filmtag

Samstag war ich mit der Schulfreundin im Kino und sahen den Film; ” Es ist nur eine Phase, Hase ” .

Bevor wir in den Kinosaal, hatten wir noch genügend Zeit, um erst einmal Chinapfanne bzw Ente cross zu verspeisen.

Nach dem Film, der frivol-amüsant unterhaltend, bestellten wir uns Schoko-Cocosmilch-Drink und Erdbeertorte in einem kleinen Cafe, als “süßen” Abschluß unserer gemeinsamen Unternehmung.

Mit der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB), RB 12 von Berlin-Lichtenberg nach Templin Stadt ?>

Mit der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB), RB 12 von Berlin-Lichtenberg nach Templin Stadt

Abfahrt  7.52 Uhr – Ankunft 9.19 Uhr.

Meine Schulfreundin und ich bestiegen am Bhf Templin die Buslinie in Richtung Marktplatz, um uns von dort aus für die Stadtbesichtigung zu orientieren.

Ankunft Templin
Ankunft Templin

Zuerst suchten wir ein Café, damit wir frühstücken konnten und fanden dafür einen tollen Bäckerladen, der auch als Café sehr angenehm gestaltet war.

immer rundherum ?>

immer rundherum

Ich traf mich mit meiner Fam.-Freundin, um einige Samstagssonnenstunden gemeinsam ab 13 Uhr zu genießen.

Treff war der Monbijoupark am Hackeschen Markt und durch einen Vorschlag von der Freundin, entschlossen wir uns zu einer einstündigen Touristen-Schiffstour auf der Spree, rund um die Museumsinsel.

Dabei lernten wir 4 nette Touristen aus Holland kennen. Wir hatten eine nette Unterhaltung miteinander. Wir bekamen sogar von ihnen echt holländisches Gebäck.

Ein wunderschönes Wochenende ?>

Ein wunderschönes Wochenende

Vom 1. bis 3. Okt. in Wien, mit dem jüngerem Sohn.

9 Std Zugfahrt und Ankunft bei Kaiserwetter; blauer Himmel, Sonnenschein und 21 Grad, leichter Wind.

Ersteinmal ins Hotelzimmer Rucksack abstellen und dann zum PRATER Riesenrad fahren.

Was für eine Überraschung, wir brauchten keinen Fahrpreis bezahlen, weil es eine Senioren-Aktion gab und auch der Sohn kostenlos mitfahren konnte.