Gedenkstättenbesuch ?>

Gedenkstättenbesuch

Schon lange vorgenommen, nun endlich realisiert. Sohnemann hat die Woche Urlaub und  so war es uns auch an einem Wochentag-Vormittag machbar.

Wir waren im ehemaligen Stasi-Gefängnis Berlin- Hohenschönhausen.

Nach dem Kriegsende des Zweiten Weltkrieges wurde dort ein sowjet. Speziallager errichtet und weiterführend 1947 das zentrale sowjet. Untersuchungsgefängnis für Ostdeutschland.

Anfang 1951 wurde das Gefängnis vom Ministerium für Staatssicherheit (MfS) übernommen und bis Ende 1989 als Untersuchungshaftanstalt genutzt.

Mit wenig Getöse kam das neue Jahr ?>

Mit wenig Getöse kam das neue Jahr

Hier  hält sich die Knallerei in Grenzen. Kracher und Böller waren nicht zu hören.

Als wir vor 5 Jahren hier her zogen, empfanden wir die Silvesternacht  als angenehmer, als all die 26 Jahre zuvor in Marzahn, wo schon die ersten Böller kurz nach dem Feuerwerksverkauf gezündet wurden und dann das Geknalle gar nicht mehr aufhörte.

Noch 3 Tage bis zum Weihnachtsabend ?>

Noch 3 Tage bis zum Weihnachtsabend

Heute hat Männe die letzte Ergotherapie.

Gestern gabs noch eine Fußpflege und die letzte Chorprobe in diesem Jahr.

Ab morgen ist dann Entspannung.

Der Festagsbraten ist bei uns eine Ente. Soeben kam unsere Weihnachtssüßigkeit ins Haus geliefert; Weinbrandbohnen und Weinbrandkirschen, je 1 kg. Pfefferkuchen und Dominosteine liegen auch bereit. Ein Einkauf wird heute noch gemacht, aber dann habe ich Alles vorrätig.

Verschiedenes ?>

Verschiedenes

Heute haben wir 41. Hochzeitstag. Am 10. Dezember 1976 war es frostig kalt, -3 Grad und wir hatten freundlich-blauen Himmel.

Auch heute war blauer Himmel, aber 2 Grad plus.

Tamy beginnt nun ihr 14. Lebensjahr mit weiterhin guter Gesundheit.

Am Mittwoch war Jahresabschluß-Weihnachtssingen unseres Seniorenchores in der Musikschule mit den Streichern des Orchesters “Saitensprung” der Schostakowitsch Musikschule-Lichtenberg.

Der erste Novembersonntag ?>

Der erste Novembersonntag

Ein freundlicher Morgen und vormittags schien die Sonne bei 8 Grad. Kurz vor der Mittagszeit kam Sohnemann, um bei uns computerleitungsmäßig wieder was in Ordnung zu bringen.

Danach sind Sohnemann und ich ins Spionagemuseum. Es wurde als privates Museum, am 19. Sept. 2015, als German Spy Museum, am Leipziger Platz eröffnet.

Das war ein Museumsbesuch mit viel Lesestoff und interaktiver Gestaltung.

Mittagessen gabs erst um 15,45 Uhr; Schweinefilet, Kaisergem. (Möhren, Schoten, Spargel), Kart.

Samstag und Montag – Kinotage ?>

Samstag und Montag – Kinotage

Am Samstag war ich mit Sohnemann zum Film;  “Vorwärts immer”.

Eine satirisch amüsante Verwechslungskomödie mit politischem Hintergrund.

Nach der Filmvorstellung sind wir noch über den Hackeschen Markt gelaufen, denn dort war Markttag. Um länger unterwegs zu bleiben, dafür war es zu unangenehm feucht-kalt und windig.

Gestern war ich allein zum Film;  “Die Unsichtbaren-Wir wollen leben”.

Ein Dokumentarfilm über 4 Leben von Juden im Untergrund in Berlin 1943 bis Kriegsende.