Das war’s ?>

Das war’s

Gestern nochmal mit dem 9-Euro-Ticket mit meiner Schulfreundin eine Bahnfahrt gemacht. Wir entschieden uns für Cottbus.

1 1/2 Std mit dem REGIO von Bln- Ostbahnhof direkt zum Hbf Cottbus. Nach der Ankunft erstmal auf den Fahrplan geschaut, um die Rückfahrt zeitlich einzuplanen.

Dann wurde im Bahnhofsrestaurant gefrühstückt und danach liefen wir zum BUS- Bahnhof und der dortigen Straßenbahnhaltestelle, weil wir uns einen Überblick über das Verkehrsnetz machen wollten. Wir stiegen in eine der Straßenbahn, die uns als längste Linie erschien und fuhren bis zur Endhaltestelle und wieder zurück bis zum Hauptbahnhof. Das war unsere Stadtbesichtigung. Nun schauten wir zu den BUS-Linien und stiegen in den Linienbus zum Branitzer Schloß und Park.

Eine halbstündige Fahrt, die uns an den Branitzer Park-Eingang brachte und wir auch auf dieser Busfahrt viel von der Stadt sehen konnten. Am Parkeingang gab es ein Informationszentrum mit Souvenirverkauf, sowie ein kleiner Imbiss auf der Wiese, wo wir Currywurst mit Pommes aßen. Herrliche Ruhe und schönes Wetter zur Erholung.

Das Branitzer Schloss und andere Gebäude sahen wir auf unserem großen Rundgang durch den Park. Wieder an der BUS-Haltestelle angekommen, fuhren wir bis zum BUS- Bahnhof zurück und erkundigten uns nochmal zur REGIO-Rückfahrt. Wie gut, daß wir das taten, denn nur 40 min Wartezeit wurde uns von der DB-Auskunftsmitarbeiterin gesagt, weil ein zusätzlicher Zug bereitgestellt wurde. Wir gingen zum Gleis und da erschien auch schon nach 5 min der REGIO. Erstaunt, wie wir waren, stiegen wir sogar als erste Fahrgäste in den völlig leeren Zug und waren früher als geplant und unangestrengt zu Hause.

Es war ein sonniger, mit 24 Grad, sehr angenehmer Tag zum Spazierengehen im Branitzer Park. Ein schöner Abschluß  unserer Ausflugsfahrten.

5 Kommentare zu “Das war’s

  1. Moin Brigitte,
    von mir wurde es zu wenig genutzt. Die Gürtelrose und die Hitze verhinderte mich, dazu hab ich mich hier noch nicht um Gesellschaft bemüht.
    Dein Fahrten mit Freundinnen zeigen mir den Fehler ;-).
    Eine gute Idee zu einem Park zu reisen und wie ein Profi die längste Stadtbahn zu wählen!
    Ein Seniorenticket wäre von Vorteil, es gibt aber bereits viele Vorschläge und wir üben uns in Geduld.
    Es wartet eine wunderbare Bank heute am Deich!
    Herzliche Grüße!

  2. Dann hast du dein Ticket voll ausgekostet. Nun warten alle wie es weitergeht. Mein Mann ist weiterhin mit dem Auto zur Arbeit gefahren, sie sind eine Fahrgemeinschaft von 3 Leuten. Würden sie mit der Bahn fahren, dann wären sie jede Strecke eine Stunde länger unterwegs. Macht keinen Sinn.
    Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

  3. Liebe Brigitte,
    das 9-Euro-Ticket vermisse ich jetzt schon. Ich habe mich dran gewöhnt, habe es auch voll ausgenutzt. In unserem Ort gibt es keine Einkaufsmöglichkeit, so mussten und müssen nun künftig wieder mit dem Auto dorthin fahren. Mit dem Bus ging es easy, wir nahmen unseren Einkaufstrolley mit.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Traudi

  4. Ich konnte das Ticket nicht auskosten, da ich im Home Office gearbeitet habe und nur ganz selten mal in die Stadt gefahren bin. Schade, denn sonst zahle ich monatlich 70 Euro. Okay, die spare ich jetzt auch, aber so rein prinzipiell …

    Hab ein schönes Wochenende, liebe Brigitte,
    mit lieben Grüßen,
    Andrea

  5. Das Ticket haben wir nicht genutzt, aber im Branitzer Park waren wir im Urlaub auch. Wir fanden ihn wunderschön. Es war jedoch sehr warm an diesem Tag und ich suchte immer eine Bank im Schatten. Wir berichten noch darüber im Blog.
    Wir wünschen dir alles Gute und eine schöne Zeit
    Bärbeli und Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung