Seeluft schnuppern in Wismar ?>

Seeluft schnuppern in Wismar

Am Donnerstag nach Ankunft Hauptbahnhof Wismar, sind wir erst einmal in Richtung Innenstadt gelaufen und auf diesem Weg hatten meine Schulfreundin und ich schon in 2 Hotels um Übernachtung nachgefragt, da wir ja keine Hotelzimmer-Buchung im Voraus, in Berlin, vorgenommen hatten. Wir besuchten das Schabbell- Museum, was die 800-jährige Zeitreise durch die Geschichte der Hansestadt Wismar zeigt.

Weiter auf Suche zur Unterkunft, wurde nach längerem Spaziergang die Touristeninformation zur Zimmervermittlung aufgesucht.  Die Service-Dame telefonierte und wir hatten Glück, daß ein Zimmer im “New Orleans”Hotel frei war. Zu dieser Zeit, wo Kinder- Sommerferien sind, von uns ein gewagtes Unternehmen. Unsere Voranmeldung und Buchung für 2 Nächte war also gesichert und so liefen wir freudig schlendernd und suchend durch die Altstadt zum Hotel. Nach längerem Spaziergang im Hotelzimmer etwas verweilt, die Rucksäcke abgestellt, frisch machen und auf zum Alten Markt am Wasser. Wir waren ja frühzeitig dort. Ab Berlin- Ostkreuz 5.10 Uhr, an Wismar Hauptbahnhof 9.35 Uhr.

Eisbecher bzw Eiskaffee ein Muß auf der Promenade. Geschäfte durchlaufen ebenso. Da ich mein T-Shirt mit Eis bekleckerte, kaufte ich als Andenken natürlich ein Neues. Ein sonniger, heißer Tag, mit 28 Grad. Zum Abendessen gingen wir ins Hotelrestaurant, mußten aber mit einer Wartezeit von mindestens 1 Std rechnen, so daß wir uns in der Nähe wo anders im Außenbereich zum Essen hinsetzten und köstlich speisten.

Freitag, nach dem Frühstück, mit dem Linienbus zum Seebad Wendorf. Vormittags war es bedeckt, etwas windig und recht kühl und somit leider kein Badewetter für uns. Wir schauten übers Wasser, aber unser Aufenthalt war nicht von langer Dauer, sondern wir fuhren mit der gleichen Bus-Linie zurück zum Alten Hafen. Zu 12 Uhr eine 1-stündige Hafenrundfahrt gebucht. Der Himmel über uns war sehr bewölkt, auch teilweise bedenklich dunkelgrau, aber es kam kein Tropfen Wasser von oben. Die Sonne blinzelte auch manchmal. Interessante Erklärung der Hafenanlage. Anschließend Einkehren im Restaurant am Wasserturm und am Abend ins Hotel-Restaurant.

Stadtrundfahrt war bei uns auch im Programm, jedoch mit den Linienbussen der Stadt, ihren längsten Strecken in unterschiedliche Richtungen, so daß wir auch das Wismarer Umland kennenlernten.

Unsere Rückfahrt war Samstag um 9.24 Uhr und Ankunft 12.34 Uhr Hauptbahnhof Berlin. Ausklang unserer Kurzreise ein Mittagessen beim Griechen. Es war sehr schmackhaft und reichlich.

 

Ein paar bildliche Eindrücke aus Wismar

4 Kommentare zu “Seeluft schnuppern in Wismar

  1. Hallo liebe Brigitte,
    du bist ja inzwischen wirklich sehr unternehmungslustig. Seeluft schnuppern fände ich bei diesem Wetter jetzt auch prima.
    Herzliche Grüße – Elke

  2. Die Hansestadt Wismar steht schon lange auf meinem Plan…

    Moin Brigitte,
    außerhalb von Ferienzeiten, hab Dank!
    An einer Altstadtführung wollte ich gern dort teilnehmen, denn Wasser ist hier reichlich.
    Es liest sich wie ein sehr gelungener Ausflug mit feinen Höhepunkten.
    Lieben Gruß!

  3. Kann mich den anderen nur anschließen, liebe Brigitte.
    Würde diese Programm sofort übernehmen … einschließlich Eisschokolade. Bei uns ist es wieder drückend, so dass mir der Kopf raucht. Sehne mich nach Wasser und Abkühlung.

    Komme gut in die neue Woche!

    Liebe Grüße,
    Andrea

  4. Das war wirklich Risiko mit der Übernachtung. Ferienzeit, Urlaubszeit, da bin ich nicht so gelassen und buche immer lieber vor. Aber ihr hattet ja Glück und das Wetter hat ausgehalten. Wismar ist schön, wir waren auch schon da und haben lecker Fisch gegessen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung