Mein Weihnachten ?>

Mein Weihnachten

Am Heiligen Abend war ich beim jüngeren Sohn zu Gast. Um 14.30 Uhr angekommen, machten wir dann etwas später Kaffeetrinken mit auch selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen. Wir schauten die norwegische Neuverfilmung von “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel”, eine Reportage über den Rhein und unterhielten uns nett bis zum Abendessen.

Nach Kartoffelsalat mit Gemüsebällchen und Tiramisu zum Nachtisch war es schon Zeit für die Bescherung. Na das war ja eine Überraschung für mich. Zuerst packte ich ein Metallgestell aus und dachte an ein Heimsportgerät, aber das war es nicht und auch nur ein Teil des Geschenks. Verwundert wie ich war, bekam ich eine gefüllte Gitarrentasche in die Hand gedrückt und da wusste ich, es war ein Gitarrenständer und eine Gitarre für mich.

Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet, da ich das nicht als Wunsch geäußert hatte.

Als Kind mit 7 Jahren bekam ich eine Gitarre, ging 1 Jahr zum Gitarrenunterricht und spielte gern. Den Söhnen als Kleinkindern spielte ich Kinderlieder vor und wir sangen gemeinsam. Später hing die Gitarre leider fast nur noch an der Wand, bis sie vor etwas über 30 Jahren auf Grund der trockenen Wohnungsluft riss und runter fiel.

Seitdem dachte hin wieder zurück an mein Gitarrenspiel und daher freute es mich ganz besonders, diese schöne Geschenk zu erhalten. Ich versuchte mich sogleich an ein paar Akkorde zu erinnern und spielte ein Weihnachtslied.

ich mit meiner Gitarre

Nun steht sie daheim griffbereit.

die Gitarre

Zum älteren Sohn war ich am 1. Weihnachtsfeiertag zu meinem Wunschmittagessen eingeladen. Das waren Böhmische Knödel mit Rotkohl und Hirschgulasch und zum Nachtisch Bratapfel mit Grießschaum und Preiselbeeren.

Gemütlich verplauschten wir einige Stunden bis es Zeit für Kaffee und Plätzchen war. Währenddessen erfolgte die Bescherung und ich bekam ein kleines Wellness Paket mit Shampoo und Body Cream.

Den 2. Weihnachtsfeiertag verbrachte ich zu Hause und telefonierte mit Freundinnen und Bekannten.

7 Kommentare zu “Mein Weihnachten

  1. Liebe Brigitte,
    das ist ja super mit der Gitarre. Ich hoffe, du hast viel Freude daran. Ich habe früher auch mal gespielt und denke, dass ich sogar noch ein paar Akkorde hinbekommen würde. Aber so richtig gespielt habe ich eigentlich nie. Da waren die Männer meiner angeheirateten Familie einfach zu dominant. Das hat mir den Schneid abgekauft. Eigentlich blöd, war aber so.
    Liebe Grüße und komm gut ins Neue Jahr.
    Elke

  2. Liebe Brigitte,
    ich freue mich so richtig mit dir. Das ist wirklich ein wunderbares Geschenk. Ich kann mit dir mitfühlen, wie du dich gefreut hast.
    Auch ich habe mit etwa 14 Jahren zu Weihnachten eine Gitarre geschenkt bekommen. Es war mein innigster Wunsch, wobei ich ein bisschen befürchtete, dies nicht in den “Griff” zu bekommen, weil ich mit Tasten-Instrumenten seither musizierte (Akkordeon und ein bisschen Klavier). Aber es klappte und ich brachte mir das Gitarrenspielen sogar alleine bei.

    Und da lese ich noch bei dir: “Böhmische Knödel” –
    Mein Leibgericht. Bei meiner Mutter und meiner Oma gabs die häufig. Meine Oma kam aus Böhmen und die kochte die weltbesten Böhmische Knödel. Das Rezept hat sie meiner Mutter (ihrer SchwiTocher) beigebracht und so gab es die weltbesten Böhmischen Knödel bei meiner Mutter.
    Es war eine schöne Zeit.

    Liebe Brigitte,
    nun wünsche ich dir einen guten Rutsch ins Jahr 2022.
    Möge es ein friedvolles und vor allem gesundes Jahr werden.
    Liebe Grüße
    Traudi

  3. Guten Abend, liebe Brigitte,

    das waren ja wundervolle Weihnachtstage für dich 🙂 und was für eine schöne Überraschung dir beschert worden ist mit der Gitarre! Deine Freude darüber kann ich total nachfühlen. Ein Instrument ist immer etwas ganz Besonderes, Intensives. Ich wünsche dir ganz viel Spass beim Wieder-Entdecken und Spielen.

    Gitarre kann ich leider gar nicht spielen, obwohl fast jeder in meiner Umgebung es tut. Dafür spiele ich ein bisschen Klavier und die verschiedenen mittelalterlichen Leiern, die mich total faszinieren.

    Viele liebe Grüße und Wünsche für dich… eine schöne Zeit “zwischen den Jahren” und einen glücklichen, gesunden Rutsch ins neue Jahr 🙂

    Ocean

  4. Dein Weihnachten klingt richtig gut, liebe Brigitte!

    Nun rutsche genau so gut rein ins neue Jahr, auf dass es dir wieder so viele wunderbare Glücksmomente bescheren möge!

    Alles Liebe und vor allem Gesundheit
    wünscht mit lieben Grüßen
    Andrea

  5. Liebe Brigitte. Jetzt grinse ich übers ganze Gesicht und freue mich mit dir. Was für eine gelungene Überraschung! Da hat sich dein Sohn Gedanken gemacht und das finde ich so schön.
    Nun zählen wir die letzten Stunden des alten Jahres. Wir sitzen mit den jungen Leuten zusammen. Es gibt Sushi, Häppchen, wir werden Spiele zusammen spielen.
    Komme sanft hinüber in das neue Jahr, bleibe gesund und hab ganz viel Freude beim Musizieren.
    Ich danke dir für deine Blogfreundschaft, herzliche Grüße von Kerstin.

  6. Liebe Brigitte,

    zum Jahresende sende ich dir ganz herzliche Grüße. Ich wünsche dir einen guten, gesunden Rutsch und ein glückliches, frohes Neues Jahr – möge es ein rundum gutes Jahr werden 🙂

    Alles Gute für dich und *winke* zu dir,
    Ocean

  7. Liebe Brigitte,
    lange habe ich nichts mehr von Dir “gehört”. Ich hoffe, es geht Dir gut und die Ruhe auf Deinem Blog beruht auf der Tatsache, dass Du fröhlich Gitarre spielst. Da hat das Christkind Dir wohl einen heimlichen Wunsch erfüllt. 😉
    Liebe Abendgrüße
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung