Monbijoupark ?>

Monbijoupark

Ein kleiner Park an der Spree, mit einem Kinderschwimmbad, an der Oranienburger Straße, in unmittelbarer Nähe des Hackeschen Marktes.

Dorthin war unser Ziel. Meine Freundin holte mich mit ihrer Enkelin vom S-Bahnhof Hackescher Markt ab, sie kamen mit ihren Rädern und gleich ging’s zum Eisessen und ich bestellte mir eine Eisschokolade. Danach noch in ein Cafe’, um Erdbeertorte, Kaffee zu genießen und die Enkelin hatte nach ihrer Schulzeit Appetit auf eine Portion warme Bohnen.

Dann aber liefen wir zum Park und konnten eine schattige Bank finden. Der Dackel war auch mit dabei. Die Freundin wartete auf den Sohn, der seine Tochter  abholen sollte. Als er kam, ließ er die Kleine für 1 Std noch Planschen. Um 19.15 Uhr war Aufbruchstimmung, Sohn und Tochter fuhren mit dem Fahrrad nach Hause, Freundin fuhr zu sich nach Hause und ich mit der S-Bahn zu mir.

Wir hatten eine schöne, fröhliche Begegnung.

 

Fernsehturm

4 Kommentare zu “Monbijoupark

  1. Liebe Brigitte,
    da habt ihr es euch so richtig gutgehen lassen. Und ein schattiges Plätzchen ist bei diesen Temperaturen beliebt.

    Ich war heute mit dem Auto unterwegs. Trotz Klimaanlage (die ich nicht gerne einschalte, weil ich am nächsten Tag mit Sicherheit Ohren- oder Halsschmerzen bekomme) war die Fahrerei für mich unerträglich.
    Zuhause angekommen, habe ich mir einen kalten Milchshake mit Erdbeeren gemacht und mich langgelegt.
    Jetzt muss ich nur noch Balkonblumen gießen.

    Viele Grüße und hab ein schönes Rest-Wochenende
    Traudi

  2. Diese Begegnungen mit Kind und Kegel sind herzerfrischend und dazu ein Verwöhnprogramm, fein!
    Hab einen erholsamen Sonntag!
    LG Kelly

  3. Eine kleine nette Gesellschaft. Und Schatten ist wohl das A und O bei solch Temperaturen.
    Erdbeeren sind zur Zeit der Renner, ich kaufe jede Woche welche, aus Deutschland. Das erste Pfund ist im Rumtopf, sonst werden sie so gegessen.
    Liebe Grüße in den Nachmittag von Kerstin.

  4. Ach wie schön, liebe Brigitte. Von solchen Tagen kann man noch lange zehren. Danke, dass du uns darüber erzählt hast … ich lese das sehr gern!

    Mögen noch viele hinzukommen!!!

    Ganz liebe Grüße zu dir
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung