Wir sind, … ?>

Wir sind, …

… Männe und ich, gut und ruhig ins Neue Jahr gekommen.

Wir waren Weihnachten ohne Besuch und wurden von der SchwieMu zum 1. Weihnachtsfeiertag zum Hirschkeule-Braten eingeladen, den sie selber zubereitete. Kaffeetrinken mit selbstgebackenem Kuchen von ihr, war dann auch noch und so war es für uns Drei ein schönes, gemütlich-familiäres Zusammensein.

Unser jüngerer Sohn fuhr mit seiner Frau zu ihren Eltern und der ältere Sohn mit seiner Lebensgefährtin, hatte selbst über die Weihnachtsfeiertage und zu Silvester die “Hütte” mit Gästen voll.

Silvester war auch dieses Jahr hier mit der Knallerei recht verhalten, so daß sichTamy zeitweilig bei uns im Wohnzimmer aufhielt und nur kurzzeitig in die Badestube, in die Badewanne verschwand.

Das Neue Jahr begann für mich mit einem tollen Ereignis. Ich war am 11.1.mit der Schulfreundin und ihrer langjährigen Arbeitskollegin im Friedrichstadt-Palast. Zuvor waren wir exquisit Essen. Das war wiedermal ein lustiger Mädelstag.

Am Montag kam uns nach 1 Jahr unser 23-jähriger Enkel besuchen und auch das war für uns und ihm eine Freude. Natürlich wurde zusammen Mittag gegessen, Kaffee und Kuchen gabs und viel zu erzählen.

Aber nun beginnt ab jetzt der Alltag, nachdem ich meinen Blog auch in die Ferien verbannte. Ab Donnerstag sind wieder einige Arzttermine fällig und andere Verpflichtungen. Wir sind weiterhin mit der Beantragung der Pflegestufe für mein Männe beschäftigt. Leider kam schon die dritte Ablehnung. Ich verstehe es nicht.

Ich bin auf dem Posten, es geht mir gut, denn ich hatte in der ersten Woche  im neuen Jahr, so eine Art Schlafkur gemacht. Nach dem Tamy-Morgengassi und frühstücken mit Männe, legte ich mich täglich nochmal bis zu 3 Stunden ins Bett und schlief auch wirklich fest ein. Das tat gut, nachdem ich auch zweimal die Woche, 14 Tage vor Weihnachten, zur SchwieMu mußte.

Ich werde auch weiterhin nur wenig hier sein.

 

 

13 Kommentare zu “Wir sind, …

  1. Na prima, dann hast du ja alles bestens überstanden und bist gut in das neue Jahr gekommen.
    Der Schlaf hat dir bestimmt gut getan.

    Weiterhin alles Gute, wenig Stress.

    Herzliche Grüße von Mathilda ♥

  2. Liebe Brigitte. Kulinarisch sind die Festtage immer etwas Besonderes. Das Resultat können wir dann nachher auf der Waage sehen :mrgreen:
    Ich finde es empörend, dass Dein Mann keine Pflegestufe bekommt. Wo er doch auf Hilfe angewiesen ist! Einspruch, immer wieder Einspruch! Mein Schwiegervater hatte nach seinem 2. kleinen Schlaganfall eine Rehe über seinen Arzt beantragt. Von der Krankenkasse abgelehnt. Da haben wir – bzw. er – Widerspruch eingelegt. Und prompt kam die Zusage. In einem anderen Fall sollte mein Mann etwas verschrieben bekommen. Von der Krankenkasse abgelehnt. Die wollten ein ärztliches Gutachten. Das bekamen sie auch – und mein Mann das Rezept. Ist schon schlimm, wenn man heut für alles kämpfen muss, wenn man es so schon nicht leicht hat. Bleibt hart liebe Brigitte!
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

  3. Dann hattet ihr ja ein ruhiges Weihnachtsfest. Wunderbar.
    Und Silvester auch.
    Dass sie deinem Mann die Pflegestufe vorenthalten, ist aber nicht gut. Bleib bloß am Ball in diesem Fall.
    Huch, ich kann ja dichten.
    Liebe Grüße Bärbel

  4. moin brigitte,
    wow – ein toller jahresbeginn mit einem besuch im friedrichstadtpalast.
    ich hab auch bei mir geantwortet auf deinen kommentar und die location friedrichstadtpalast war heute schon bei engelbert zu finden. 😮 :mrgreen:
    bei der gesundheitspolitik werd ich übellaunig, ungerecht und in vielen fällen einfach daneben.
    bestimmt fehlt mir die erkenntnis und übersicht für kuren die ihren sinn und zweck verfehlen, für chronisch kranke nur für die abrechnung, für die seilschaften zwischen ärzten, krankenhäusern und apotheken.
    es geht um das höchste gut – die gesundheit!
    liebe grüsse von der kelly

  5. Liebe Brigitte,
    schön, wieder bei dir zu lesen. Ich wünsche dir, dass das Jahr so ruhig weiter geht wie’s angefangen hat. Das hast du völlig richtig gemacht mit deiner Schlafkur. So konntest du dich ausruhen und neue Kraft für die kommenden Herausforderungen schöpfen.

    Viele Grüße
    Traudi

  6. Hallo liebe Brigitte,
    ja der Alltag hat uns bereits wieder in den Fingern! 😉 Und der 1. Monat ist auch bereits fast vorbei. Puuuuh!
    Heute ist doch tatsächlich sehr viel Schnee bei uns gefallen! Es war so schön weiß und ganz ruhig. Herrlich! Aber die Hälfte der weißen Pracht ist nachmittags schon wieder weggetaut.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch,
    Christa

  7. Liebe Brigitte, freue mich, dass es euch soweit gut geht, das mit der dritten Ablehnung finde ich schon blöd, kämpfe weiter, wunderschönen Tag, Klaus

  8. Liebe Brigitte,
    eben habe ich Deinen lieben Kommentar bei mir gelesen!
    Ich bin auch etwas faul geworden mit dem Bloggen; das wird ganz sicher wieder besser! Nun mache ich auch schon fast 3 Wochenmit meiner verschleppten Blasenentzündung rum, das ist halt auch nicht so lustig!
    Wird schon wieder!
    Es ist schon schlimm, was die Krankenkassen so alles ablehnen, dabei haben sie alle Überschuss, hört man immer wieder! Es ist so ärgerlich! Aber bleib’ dran!!!! Nur nicht aufgeben!
    Bei uns ist es wieder trübe und regnerisch. Wir hatten am Wochenende schönes, kaltes Winterwetter MIT Schnee! Ja, es sah so schön aus; jetzt ist schon wieder alles Vergangenheit!
    Liebe Brigitte, passt auf Euch auf – ich wünsche EUCH alles, alles Gute für die kommende Zeit!
    Viele, liebe ♥-liche Grüße schickt Dir nach Berlin * Renate *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung