schusselig ?>

schusselig

Ich hatte mir am Donnerstag 2 Gemüse- bzw Kart.-Schäler für nur je eine Eurone gekauft. Es sind zwei verschiedenartige Schäler und komme mit  beiden gut zurecht.

Mein alter Schäler ist zwar noch einsatzfähig, aber trotzdem lädiert, so daß es nicht mehr lange dauern wird, bis er völlig unbrauchbar ist.

Also schälte ich mit dem einen neuen Schäler, der meinem alten am ehesten funktional entspricht.

Heute nun wollte ich ihn wieder benutzen, aber ich finde ihn nicht mehr.

Es kann nur sein,  daß ich den Schäler mit den Kart.-Schalen in den Abfall geworfen habe.

Ein praktisches Beispiel aus unserer Wegwerfgesellschaft.

11 Kommentare zu “schusselig

  1. Liebe Brigitte,
    Das passiert schon einmal. Ich kann auch ein Lied davon singen.
    Nur gut, dass er nicht so teuer war.
    Liebe Grüße
    Irmi

  2. Zum Glück landen bei uns die Kartoffelschalen auf dem Kompost und beim Kompost-Umsetzten taucht alles wieder auf: Schäler, Löffel, Gummiringerl …

  3. ja, das kann passieren. hast du den kartoffelabfall noch im muelleimer? dann wuerde ich dir raten den muell zu durchsuchen, vielleicht ist er ja dazwischen geraten?

    lg
    Sammy

  4. Guten Morgen, liebe Brigitte,

    ja, Derartiges ist mir auch schon passiert, gerade mit Schälmessern und ähnlichem, dass die dann mit dem Abfall in den Mülleimer wandern 😉 aber bis ich es gemerkt hatte, war der Müll leider dann schon draussen … Vielleicht kannst du ihn ja doch noch wiederfinden?

    Ich schick dir sonnige und liebe Grüsse und einen Schmuser für Tamy 🙂

    Ocean

  5. 😛 😛 😛 😛 😛 😛 😛 😛

    Liebe Brigitte,

    da muss ich echt lachen, denn ich vermisse mein kleines Schälmesser, das ich so liebte, auch. Es ist ganz sicher mit dem Abfall in den Eimer gewandert und ich musste mir ein neues kaufen. Das passiert schon mal, wenn man in Ungedanken ist!
    Solange mannichts Wertvollers wegwirft, gehts ja noch.
    Obwohl man gewöhnt sichauch ein so ein kleines, praktisches Schälmesser, das ja meist schon Jahre auf dem Buckel hat!
    Aber weg ist weg!

    Liebe Brigitte, der Muttertag ist auch wieder vorbei. Ich hoffe, Du hattest einen schönen Tag! Ich habe ihn mir mit meinem Mann gemütlich gemacht. Meine Kinder und Enkel sind ja weit weg. Sie haben mich aber angerufen.
    Ich habe mich selber mit einem Blumenstrauß verwöhnt. Das tut auch gut!

    Früher, als meine Mutti noch lebte, da war der Muttertag immer noch was besonderes! Auch, als sie alt geworden war. Ich habe sie jedes Jahr mit einem Gedicht verwöhnt und mit einer selbstgemachten Karte. Darüber hat sie sich bis zum Schluss immer gefreut! Nun ist sie schon 8 Jahre nicht mehr bei uns und
    schaut “ausgeruht und entspannt” auf uns herunter. Sie hat sich die Ruhe echt verdient!

    Liebe Brigitte, ich wünsche Dir und Deinem Männe noch eine schöne restliche Woche!

    Herzliche Grüße nach Berlin

    Renate

  6. Bei mir sind schon ein paar kleine Espressolöffel mit dem Joghurtbecher in den gelben Sack gewandert… 🙄

    LG aus Stetten a.H.

    Ute

  7. Liebe Brigitte!
    So wird dafür gesorgt, dass die Wirtschaft nicht zugrunde geht :mrgreen:
    Sicher sind von mir auch schon einige wichtige Teile mit dem Abfall entsorgt worden 🙁
    Lieben Gruß
    Lemmie

  8. Hallo liebe Brigitte,

    leider, so was passiert bei mir auch. So habe ich mein Lieblingsmesser verloren und obwohl mir wie bei Kehrtraud beim Kompostumsetzen Teelöffelchen, Gummiriegel auftauchen, dieses habe ich nie gefunden, musste ein neues kaufen.

    Ich feiere heute ein Jubilaeum, ein Jahr dass ich meinen ersten Kommentar hier geschrieben habe. Ich freue mich in dieser ”Gesellschaft” anwesend zu dürfen und hat mir immer das Kommentarlesen einen echt grossen Spass gemacht.

    Dir liebe Brigitte und allen Leuten, dessen Kommentare ich hier lesen konnte herzliche Grüsse von

    Katalin

  9. Na ja, liebe Brigitte, sowas kommt vor. Und solange es nur ein Schälmesser ist, geht es ja. Schlimmer ist es, wenn man mit dem Müll den Hausschlüssel in die Mülltonne wirft und sich dann bis zum Grund durchbuddeln muss. Soll auch schon vorgekommen sein (bei mir *gg*).
    Lieben Gruß
    Elke

  10. Na, Brigitte,
    ist das ein Zeichen von Alter?
    Ich bringe ähnliche Geschichten auch zu stande oder kann mich nicht mehr erinnern, was ich damit gemacht habe und finde es einfach nicht mehr.
    Wenn es Kleinigkeiten sind, ist es nicht so schlimm – aber anders ist es bei wichtigen Dingen.
    LG Karl-Heinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung