Nix mit Planung ?>

Nix mit Planung

Eigentlich wollte ich heute  Wohnzimmer, Flur und Bad am Nachmittag sauber machen, aber der ältere Sohn mit Enkel meldete sich zu 13 Uhr an und somit wurde von mir mein Vorhaben beiseite geschoben.

Ich kochte für uns alle Kartoffelsuppe, dazu gabs magere Gebirgsknacker und danach montierte uns Sohnemann das Bücherbrett wieder an die Wand, was schon seit geraumer Zeit besprochen war. Dann hat Sohn noch mit  Vaters Hilfestellung unsere kaputte Umlufthaube in der Küche, mit der von ihm geschenkten, funktionierenden  Umlufthaube, die er nicht mehr in seiner neuen Küche gebrauchen kann, ausgetauscht und nun habe ich ab jetzt wieder einen besseren, klaren Blick in die Töpfe, Dank der intakten Beleuchtung.

Die Jungs blieben bis 17 Uhr und ich machte auch gleich eine Hunderunde. Seit ca 15 Uhr  ist hier April-Wetter. Kräftiger Regenschauer, Sonnenschein mit und ohne Naß, wechselten sich bis jetzt abends ab. Mit 20 Grad trotzdem ein angenehmer, freundlicher Tag.

5 Kommentare zu “Nix mit Planung

  1. Liebe Brigitte,
    da verschiebt man doch gern mal seine geplanten Vorhaben, wenn man so lieben Besuch bekiommt.
    Kartoffelsuppe hört sich gut an. Könnte ich mir auch mal wieder machen.
    Einen schönen abend und liebe Grüße
    Irmi

  2. Guten Morgen, liebe Brigitte 🙂

    das ist doch ein schöner Grund, um solche (doch eher weniger vergnüglichen 🙂 ) Vorhaben zu verschieben. Toll, dass du eine so gute Zeit hattest, auch am Wochenende auf der Geburtstagsfeier – und trotz dem Regen. So ein Ausruh-Regentag tut auch mal gut.

    Ja, Aprilwetter ist der passende Ausdruck – so war es hier auch. Die Aussichten fürs Wochenende sind ja nicht schlecht, ich bin gespannt 🙂

    Liebe Grüsse an dich, und einen Ohrkrauler für Tamy,
    Ocean 🙂

  3. moin brigitte,
    handwerkliche geschicklichkeit kann nicht hoch genug geschätzt werden, es fallen immer wieder kleinigkeiten an für die sich kein handwerker lohnt.
    es geht bei und mit meinen söhnen, der eine hatte immer seine leute in bangladesh (sogar einen koch), der kleine schiebt wichtige andere termine (die er wirklich hat) gerne vor.
    da hilft dann nur ein machtwort *ggg*
    oder die einladung zum essen mit dem diskreten hinweis auf werkzeugkoffer mitbringen.
    dafür hab ich nun auch heute ein resteessen…
    du auch oder alles mitgegeben?
    lg kelly

  4. Liebe Brigitte, unverhofft kommt oft. Schön, wenn sich die Männer bei Dir hilfreich betätigen. Kartoffelsuppe war bei uns – als ich Kind war – Standardessen am Samstag. Fast jede Woche gab es die, mit viel Gewürzen und getrockneten Pilzen. Dazu Wiener Würstchen – so mach auch ich sie heute für meine Familie.
    Bei uns lacht heut die Sonne, da erwachen die Lebensgeister – und der Rasenmäher wird endlich angeworfen.
    Hab noch einen netten Abend, liebe Grüße von Kerstin.

  5. Liebe Brigitte,
    ist doch schön, wenn man die Arbeit wegen eines lieben Besuchs beiseite legen kann. 😉

    Sicher bist du auch froh, dass nun alle handwerklichen Tätigkeiten erledigt sind.

    Besser warten,bis der Sohn Zeit und Lust hat, als viel Geld für einen Handwerker zu bezahlen. Das Warten lohnt sich doch.

    Dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße, Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung