Public Viewing ?>

Public Viewing

Mini-Public Viewing, mit 21 Leuten, am Straßenbahnhaltestellen-Kiosk.

Ich war auf dem Weg zum Schuljahresabschlußkonzert der Musikschule und war nach der ersten Halbzeit des Spieles Deutschland gegen England, mit dem Bus und der Straßenbahn zum Auftritt gefahren. Bin frühzeitig los und so konnte ich die zweite Halbzeit am Fernseher des Kioskbetreibers sehen. Eine kleine, nette Fußball-Fan-Gemeinschaft war schon vor Ort und ich gesellte mich dazu. Eine junge Frau malte mir dann auch unsere Flagge auf den Unterarm, damit ich nicht ganz so ohne Fan-Abzeichen bin.

Nach dem Daumendrücken für unsere Nationalelf,  lief ich dann zur Kathol. Kirche, wo das Blockflötenensemble, Solisten und das Streichorchester “Seitensprung” und unser Seniorenchor der Musikschule ihren Auftritt hatten.

4 : 1 für unsere “Jungs” und für uns Begeisterung und viel Applaus.

4 Kommentare zu “Public Viewing

  1. Liebe Brigitte,
    kann mir vorstellen, daß das ein Erlebnis war. Und dann noch mit Emblem. Bestimmt war das Singen hinerher – nach diesem grandiosen Sieg – umso heller und fröhlicher.
    Ganz liebe Grüße nach Berlin – und ja, mir ist es auch zu warm, ich fühle mich auch nicht wohl.
    Irmi

  2. Das war ja ein nettes Fernseh-Treffen. In Gesellschaft schaut sich so ein Ereignis sowieso besser als daheim. Aber gejubelt hab ich auch und Johnny ist jedes Mal aufgesprungen und hat zum Fenster rausgeschaut, was da vielleicht los ist.
    Wir haben eben noch mal gegrillt, jetzt gehts ab ins Bad und dann ins Bett, Johnny ist auch total breit.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  3. moin brigitte,
    na sowas – ein gemeinschaftserlebnis und gleich noch eins hinterher.
    im waldbad hatte das wasser gestern 23°, um einen see muss ich erst noch nachfragen, ob und wie ich dort hin komme.
    zumeist sind die hier privat, weil es eigentlich kiesgruben sind, entstanden durch den autobahnbau 1977, die A27.
    aber recht hast du, am meer oder see ist die freiheit und das wasser vollkommener. *g*.
    lg kelly

  4. Liebe Brigitte!
    Im Garten ist die Hitze derzeit noch gut auszuhalten. Auch weht ständig ein kräftiger Wind.
    Es ist einfach schön, die vielen Vogelstimmen zu hören. Nur das Surren der Stechmücken ist weniger schön 😉
    Hoffentlich vergeht Dein Schwindel bald wieder.
    Lieben Gruß
    Lemmie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung