Das war der Januar ?>

Das war der Januar

J – Jahresbeginn mit unserer Bekannten/Freundin gefeiert.

A – Auftritt mit dem Chor

N – Nierenstein-OP von Männe

U – Umstellung-TV-Kabelnetzanbieter

A – Abendessen im China-Restaurant, Männes Geb.-Nachfeier

R – Rodeln mit den beiden Söhnen und dem Enkel

5 Kommentare zu “Das war der Januar

  1. Hallo liebe Brigitte,

    erstmal wünsch ich dir, dass die Gelenkschmerzen rasch besser werden. Dieses Wetter ist da aber auch überhaupt nicht zuträglich … (Hier schneit es ununterbrochen!)

    .. ansonsten liest sich dein Sonntag aber schon positiv 🙂 und der Januar – insgesamt überwiegen die “schönen Dinge”, es freut mich sehr, das zu lesen 🙂

    Deinem Mann weiterhin gute Genesung, einen lieben Krauler für Tamy, und euch beiden ganz liebe Grüsse,

    Ocean und das Monsterchen (das wirklich fitter war hinterher, als wir 😉 erstaunlich .. sie war immer vorn dran, und abends immer noch zum Spielen aufgelegt ..ein Winterhund 🙂 )

  2. Na, da war doch ganz hübsch was los. Ich lese gerade im Kommentar von Ocean was von Gelenkschmerzen – oh, da kann ich leider mitreden. Das Wetter ist gar nicht gut für sowas, obwohl ich den Schnee ja mag. Gute Besserung wünsche ich.
    Ganz liebe Grüße
    Elke

  3. Liebe Brigitte,
    zum Bloggen habe ich im Moment wenig Lust, aber heute bin ich wieder mal im Internet und schaue bei Dir vorbei. Es ist schön, wie Du Dich an dem Schnee und dem Winter freust. Ich wünsche mir einfach nur wieder schnee- und eisfrei und bald Frühling. Ich wollte zu meiner Mutter fahren und dieses Schneegestöber-Wetter hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Gestern schneite es fast den ganzen Tag und heute sollte es auch schneien. Ich setzte mich diesem Wetter nicht gerne aus, ist immerhin eine weite Strecke.
    Bei uns im Chor ist es wie immer schön zu singen, aber momentan ist vereinsmäßig der Wurm drin mit Streitereien. Ich hoffe, dass es trotzdem weitergeht, denn der Tenor ist sehr schwach besetzt momentan, weil der Vorstand einen vergrault hat, hoffentlich nicht auf Dauer! Ich finde es schade, dass man nicht wenigstens einen Abend im Verein die Streitereien außen vor lassen kann.
    Deinem Männe wünsche ich nachträglich alles Gute zum Geburtstag! Und Dir weiterhin viel Freude am Winter, vor allem auf Deinen Runden mit Deinem Hund Tamy. Gelenkschmerzen habe ich bei dem Wetter auch ab und zu, aber die nehme ich in Kauf und freue mich innerlich einfach auf die wärmere Jahreszeit, wo diese sowieso besser werden.
    Alles Liebe, Irmgard

  4. Liebe Brigitte,
    meine Mutter hat eine nette Pflegerin, die zweimal am Tag kommt. Und meine Geschwister wohnen alle in der Nähe. Ich wollte einfach meine Mutter wieder sehen, nur bei dem Wetter ist es zu gefährlich.
    Heute nacht hat es geregnet und die letzten zwei Stunden hat es geschneit, es schneit immer noch, bleibt aber nicht liegen.
    Wegen dem Chor: Ich konzentriere mich aufs Singen, wir üben auch viele neue Lieder ein, für einen Auftritt, was sehr schön ist. In persönliche Animositäten lasse ich mich nicht ziehen.
    Dir viel Spaß in Deinem Chor,
    liebe Grüße,
    Irmgrd

  5. Hallo Brigitte,
    da hast du den Jaunar aber schön dargestellt ,eine schöne Idee.
    Ich lese gerade das du auch Gelenkschmerzen hast. Ich kenne das nur zu gut. Jeder Wetterwechsel kündigt sich bei mir mit oft sehr starken Schmerzen an. Aber im Moment geht es mir zum Glück ganz gut.
    LG Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung