Familienrodeltag und nebenbei noch Geocaching. ?>

Familienrodeltag und nebenbei noch Geocaching.

Ab 12.30 Uhr, nach steilem Aufstieg, teilweise im tiefen und lockerem Neuschnee, konnten der jüngere und der ältere Sohn, als auch der Enkel, die natürlich schneller vor mir die Bergspitze erklommen hatten, die sehr verschneite Rodelrinne nur zögerlich runterrodeln.
Der reichlich tiefe Schnee ließ auch durch viele, tiefe Bodenwellen das Rodeln nicht so schnell werden.
So sind wir dann die lange Rodelpiste stockend und langsam runtergerodelt und hatten weiterhin im großem, weiten Rodelbahnauslauf von dem Seitenhang noch viele, vergnügliche Abfahrten gestartet, weil uns der beschwerliche Aufstieg zur Bergkuppe mühselig war und wir zunehmends mit den mehrmaligen, kurzen Abfahrten alle unseren Spaß hatten.
Eine Geocaching-Bekannte war auch mit zum Rodeln, die wir aber erst am Fuße des Hahneberges trafen.
Vor der ersten Rodelpartie suchten alle, denn die Jungs sind ja auch Geocacher, noch eine Dose und auf der Heimfahrt wurde sogar die Busfahrt fürs Geocaching unterbrochen, um einen Cache zu heben.
Ich blieb in der Suche-Zeit an der Straßenecke bei den Schlitten stehen und nach kurzer Zeit war ihre Suche erfolgreich und wir setzten die Busfahrt fort. Wir fuhren bis zum S-Bahnhof und die Bekannte mußte eine Busstation weiter als wir fahren.
In der Bahnhofsvorhalle wurde von uns ein kleiner Imbiss eingenommen und dann fuhren wir mit der S-Bahn Richtung Heimat.
Ein schöner, ereignisreicher, sportiver Sonntag von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

10 Kommentare zu “Familienrodeltag und nebenbei noch Geocaching.

  1. war doch ein klasse Tag heute, fand es nur schade, dass die volle Länge der Bahn nicht genutzt werden konnte, aber ansonsten hats jede Menge Spaß gemacht

  2. Liebe Brigitte,
    das hört sich äußerst sportlich bei Euch an.
    Wir hatten unseren Schnee eigentlich gerade an Weihnachten bekommen und nach Weihnachten war er dann wieder weggetaut.
    Aber im neuen Jahr bekamen wir wieder kalte Temperaturen, die teilweise in der Nacht auf -20°C runter gingen, aber kam Schnee. Im Gegensatz bekamen sie in Iowa – 2 Staaten nördlich von uns fast ein Meter Schnee und Schneewehen, die fast 3 Meter hoch waren. In so fern sind wir davon verschont geblieben.
    Gestern war es bei uns schon wieder angenehmer – wenn ich von uns spreche, ist dass nur in unserer Umgebung und nicht auf die ganzen USA bezogen – und wir hatten nachmittags bei wolkenlosem Himmel +10°C. Man kam sich beinahe wie im Frühling vor, anch all den kalten Tagen.
    In Florida hatten sie auch kaltes Wetter und dadurch kühlt sich der Golfstrom ab und bringt weniger Wärme nach Europa und sofort bekommt Deutschland wieder einen “normalen” Winter, wie ich das aus meiner Jugend kenne.
    Ist die Nierenstein OP bei Wolfgang gut verlaufen? Bei mir mussten sie auch schon einmal einen Nierenstein entfernen. Keine schöne Sache und vor allem tut es weh.
    Unsere Kinder sind am Samstag wieder aus den Philippinen zurück gekommen, wo immer Hochsommer herrscht. Sie müssen sich jetzt wieder an unser Klima gewöhnen.
    LG KH.

  3. Hallo Brigitte,
    hört sich tatsächlich nach einem sehr spannendenden und interessanten Tag an!
    Schön dass ihr das Winterwetter so genießen könnt! Mir reicht es jetzt so langsam mit dem Schnee muss ich gestehen….

    Liebe Grüße
    Katinka

  4. Liebe Brigitte!
    Was seid ihr doch für eine sportliche Familie! Hut ab!
    Bei uns im hügeligen Gelände ist jetzt auch immer jede Menge los. Heute zogen die Kindergartenkinder mit ihren Schlitten zum rodeln. Sollen sie sich mal vergnügen. Wer weiß, wie lange die weiße Pracht noch liegen wird. Heute sind nämlich 5 Grad bei uns! Und toller Sonnenschein. Da wird der Schnee sich bald “verkrümeln”!
    Liebe Grüße und bleib schön gesund, Christa

  5. Liebe Brigitte,

    ich muss auch nur so staunen, dass Eure Familie so sportlich ist! Hut ab!!!!!!!!! Na, Du bist ja ein gutes Vorbild!!!!! Immer gut drauf!

    Ja, wenn es Neuschnee gibt, dann is die Rodelbahn nicht so schnell, es sind auch viele Hügelchen drinnen, die dann bremsen.
    Aber besser so eine Rodelbahn wie gar keine. Es macht auf alle Fälle einen Riesenspass! Hätte Euch gerne runter”sausen” gesehen”!!!!!!

    Liebe Brigitte, was macht Dein Männe? Gehts ihm schon ein wenig besser. Das dauert halt schon und man muss Geduld haben. Die “beste Krankheit” taugt einfach nichts! Ich wünsche ihm von Hezen baldige Besserung. Richte es ihm bitte aus!
    Bei mir ist diese Prozedur schon ein Jahr her – aber ich glaube, das habe ich schon mal gesagt!

    Liebe Brigitte, das Wochenende naht schon wieder – Das neue Jahr ist nicht mehr ganz so neu! Jetzt, wo wir endlich mal Schnee haben, freuen sich schon wieder viele Menschen auf den Frühling. Ich kann noch warten. Ich genieße erst mal den Winter! Wenn auch ohne Rodelbahn!

    Wie war das Chorkonzert? Alles gut gelaufen! Ich denke schon!

    Liebe Brigitte, ich wünche DIR und Deiner Familie ein schönes Wochenende. Genießt den Winter weiterhin, solange wir ihn noch haben.

    Alles Liebe; herzliche Grüße ***Renate***

  6. …und ich ziehe den kinosessel zur zeit vor.
    die hunderunden durch den hohen schnee sind anstrengend genug und um bootsmann neues zu bieten gehe ich oft ungewohnte wege.
    grad festgestellt:
    neuschnee, es geht weiter!
    liebe grüsse nach berlin!

  7. Hallo Brigitte,
    wir haben schon lange keinen Cache mehr gesucht, die letzten Monate bin ich nicht dazu gekommen.Ich hatte dir ja eine Mail geschrieben warum es so war; ich hoffe sie war angekommen.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag,
    LG Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung