Eine Bitte, der ich gerne nachkomme ?>

Eine Bitte, der ich gerne nachkomme

Mich rief vor 2 Stunden meine Radl-Freundin an und sie möchte gern, daß ich ihr die Beiträge aus meinem Blog, über unsere gemeinsamen Radtouren, ausdrucke. Sie hat keinen Computer, aber möchte als Erinnerung diese Aufzeichnungen von mir haben.
So machte ich mich gleich daran, rückwärts die Beiträge zu suchen.
Dabei fiel mir auf, daß ich zwei Radausflüge gar nicht aufgeschrieben hatte und diese nun auch aus meiner Erinnerung hier nachtrage.
Am 4. Sept.09 begann unser Radausflug um den Gehrensee, in der neugestalteten Parkanlage. Dann fuhren wir in Richtung Tierheim durch die Siedlung bis zur Falkenberger Dorfkate, um auf der anderen Seite der Falkenberger Chaussee über den Wuhlewanderweg nach Hause zu kommen. Das war auch eine Tour von 2 1/2 Stunden.
Am 5. Sept.09 machten wir ein Kennenlern-Spaziergang mit Tamy und meiner Radl-Freundin, denn sie wollte gern auch Tamy sehen, wenn ich schon von ihr erzähle. So spazierten wir Drei durch die Wuhle-Wiesen und Tamy konnte ohne Leine und im kleinen Tümpel baden gehen.
Froh gestimmt, erholsam und mit netter Unterhaltung für Mensch und mit viel schnuffeln und tollen für Hund, genossen wir diesen Nachmittagsspaziergang.

2 Kommentare zu “Eine Bitte, der ich gerne nachkomme

  1. Liebe Brigitte,
    das finde ich sehr nett von dir, dass du ihr diese Einträge über eure gemeinsamen Radtouren ausdruckst. Und vielleicht ist es ja eine gute Idee, ihr zu Weihnachten oder zum Geburtstag ein kleines Tagebuch zu schenken, in dem sie ihre Erinnerungen handschriftlich festhalten kann. Da könnte sie sogar noch Bilder mit hinein kleben.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke herzliche Grüße nach Berlin –
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung