Radelwetter ?>

Radelwetter

Sommer, Sonne, 23 Grad und etwas Wind.
Ein Tag, geschaffen für eine kleine Radtour.
2 Std. auf grünen Pfaden durch das Wuhletal, mit seinen Wiesen und dem Wuhle-Wanderweg, um dem Autoverkehr zu entfliehen.
Eine kleine Lesepause auf einer Baumstamm-Bank, denn ich hatte die “PUNKT 3” S-Bahnzeitung vom Bahnhof Ahrensfelde geholt, die dort als Informationszeitung kostenlos zur Mitnahme ausliegt.
Über mir blauer Himmel, linker Hand ein kleiner fast zugewachsener Tümpel und rechts der Weg, wo zwei fröhliche 2 1/2 jährige Jungs den abschüssigen Wanderweg mit ihren Laufrädern runtergerollt kamen und mich lauthals grüßten. Der Papa hatte Mühe den beiden flinken Fußes zu folgen. An der Leine hatte er einen Beagle-Hund und als ich mit dem Mann ins Gespräch kam, erzählte das Hundi anfangs kräftig mit.
Das ansonsten ruhige Bankplätzchen verließ ich dann nach 20 min, um weiter in Richtung zu Hause, zu radeln.

Ein Kommentar zu “Radelwetter

  1. früher gab es für mich grosse und kleine hunde, inzwischen kann ich auch manch rasse erkennen *g*.
    den serviceeintrag hab ich mit freude gelesen, richtig gut!
    zum glück haben wir (bootsy und ich) keine probleme mit joggern und radlern, nur bemerke ich deren vorsicht immer wieder.
    ein jammer, die ängstlichkeit von tamy wenn sie von einem schmerzhaften vorfall herrührt. wenn hunde (oder tiere überhaupt) erzählen könnten und würden…
    alles gute für euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung