Fortschritt ?>

Fortschritt

Ich freue mich, daß Tamy heute Abend, um 20 Uhr, zum ersten Mal mit mir, ohne Widerwillen, ganz artig, die Treppe zum Abendgassigang runtergelaufen ist. Ich möchte hoffen, daß  es ab jetzt wieder täglich ordentlich vonstatten geht und Tamy die Knallerei von Silvester und Neujahr als vergessen betrachtet. Als Stadt-bzw. Wohnungshund muß sie nun mal täglich ihre gesundheitlich wichtigen Gassispaziergänge mit mir machen.
Wie schon in einem Beitrag zuvor erwähnt, ist Tamy immer in der Dunkelheit sehr nervös und unruhig und auch am Tage soll sie wieder, wie früher, entspannter den Spaziergang angehen.

2 Kommentare zu “Fortschritt

  1. Liebe Brigitte!
    Ja diese Knallerei zu Silvester ist nicht gut für die Tiere.Unser Hund früher hätte sich -glaube ich- immer am Liebsten in Luft aufgelöst!! Sie hatte auch solche Angst.Aber schön, das Tamy sich offenbar wieder beruhigt hat und viel Spaß im Schnee hat.
    Bleib gesund und munter und erfrier bloß nicht!Liebe Grüße, Christa

  2. Liebe Brigitte!
    Ein ungarisches Tanzlied, das ist sicher sehr flott und schön zu singen. Ich würde auch gerne in einem Chor mitsingen. Aber derzeit bin ich schon froh, dass ich beim Christgeburts- und beim Dreikönigsspiel singen darf.
    Alles Liebe
    Lemmie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung