Im neuem Jahr ?>

Im neuem Jahr

Sorge um Tamy, denn sie verweigerte aus Angst/Panik vor der Knallerei, am Silvestertag und Neujahr, den Gassigang. Gestern Abend rief ich unsere Tierpsychologin an und fragte sie um Rat. Tamy gab ich schon zwei Tage vor dem 31. Dez. morgens je 1/2 Beruhigungstablette mit einer Wirkung für einen 10-12 kg Hund. Also nur eine ganz leichte Ruhigstellung und nachmittags am Silvester-Knalltag, da bekam sie 1 ganze Tablette. Auch nur die halbe Mengendosis von Tamys 28,300 kg. Trotzdem ist sie in das Anfangsstadium ihrer Angst vor 3 Jahren zurückgefallen.
Heute früh konnte ich sie, Gott sei Dank, aber leider nur mit viel Zerren an Halsband und Leine, zu einem Morgenspaziergang im Schnee bewegen und zu meiner großen Freude erledigte sie auch nach nunmehr
24 Std  ausreichend ihre Geschäfte.
Heute ab 11 Uhr telefonierte ich nochmal mit der Tierpsychologin und berichtete ihr davon, daß Tamy heute morgen nun doch mit mir die erste Gassitour gemacht hatte und besprach weitere Maßnahmen zur Angstbewältigung, mit wieder homöopatischen Mitteln.

3 Kommentare zu “Im neuem Jahr

  1. Oh, das ist aber wirklich extrem. Hat sie denn mal schlechte Erfahrungen mit diesen Böllern gemacht? Meine Katzen sind von der Silvesterkracherei auch alles andere als begeistert, nahmen es aber in diesem Jahr erstaunlich gelassen.
    Versuche es vielleicht mal mit Bachblüten. Rescue oder einfach nur Star of Bethlehem würde ich jetzt akut empfehlen und Rock Rose. Die beiden letzten sind aber auch schon Bestandteil der Notfalltropfen (Rescue).
    Da wünsche ich dir und Tamy, dass sie sich bald wieder erholt.

    Lieben Gruß
    Elke

  2. Oh oh, liebe Brigitte, das klingt nicht gut 🙁
    Traurig, dass die Tiere unter dem Lärm leiden müssen. In Nürnberg, wo wir feierten, war ja die Hölle los. Bei uns im Dorf war nicht recht viel los, wenn ich die Reste auf der Straße so sehe. Und das ist gut so für die Tiere hier.
    Ich wünsche Dir und dem Hundchen, dass er bald wieder in seine neu gewonnene – dank Dir und Deinem Mann – Ruhe wiederfindet. Ich kann mich nur Elke anschließen: die Bachblüten haben einige Blüten, die da helfen können.
    Ansonsten wünsche ich Dir ein gutes Neues Jahr 2009, dass Du gesund bleibst, so gut es geht, dass Du Freude an Deinem Leben und auch am Bloggen behältst 🙂
    und alles Liebe,
    Irmgard *knuddel*

  3. @Blogoma
    was hat denn das erneute Telefonat mit der Tierpsychologin erbracht?

    @Elke
    Bachblüten hatte sie schon damals bekommen. Man weiß eben nicht wie es Tamy vor dem Tierheim und dem neuen Leben bei der Blogoma ergangen ist. Sie war ja von Anfang sehr ängstlich und erschreckte bei jedem lautem Geräusch.

    Unseren Kaninchen, Meerschweinen, Katzen und Mäusen ist die Knallerei aber weitestgehend egal gewesen, das bunte Flackern lockte eher die Katzen ans Fenster, als sie abzuschrecken. Unsere Tiere haben aber auch nie schlechte Erfahrungen mit Lärm gemacht.

    Ich wünsche auch noch an dieser Stelle ein frohes neues Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung