Der Tag ?>

Der Tag

Zwischen Morgen-Hunderunde und dem Mittagsgassi mit Tamy, hatte ich den Vormittag verpennt.
Bei 11 Grad, Hochnebel und grau-feuchtem Wetter, war ich total müde. Auch nach einem schönem Frühstück war bei mir keine rechte Spannkraft für den Tag im Körper. Männe war vormittags zum Hausbewohner in die 10. Etage, um ihm am Computer Hilfestellung zu geben.
Nach meiner zweiten Gassitour machte ich meine Blogwanderung und dann verschwand ich in die Küche, um das Mittagessen zu bereiten. Männe schnarchelte währenddessen auf der Couch im Wohnzimmer, bis ich das Essen auf den Tisch stellte.
Seit 1Std sind wir vom Einkauf zurück, denn es mußte wieder Mineralwasser gekauft werden. Aber wie immer, es wurde natürlich auch noch anderes eingekauft.
Mit dem “Landarzt” wird bei uns der Fernsehabend beginnen.

5 Kommentare zu “Der Tag

  1. Liebe Brigitte,
    danke Dir für Deinen netten Beitrag.
    Ich habe im Moment nicht viel zu berichten. Vorgestern und gestern hatten wir den Besuch von unseren Kindern, was wieder sehr schön war. Eigentlich wohnen sie garnicht so weit von uns entfernt, ca. 1½ Stunden mit dem Wagen.
    Zumindest sind im Moment alle bei uns soweit gesund und da kann man zufrieden sein.
    Jetzt werde ich mir meine erste Tasse Kaffee holen.
    Liebe Grüße auch an Wolfgang und habt ein schönes Wochenende.
    Karl-Heinz

  2. Das Wetter macht bei mir auch immer viel aus. Scheint die Sonne, bin ich gleich viel vitaler als bei grauem trüben Wetter. Heute war’s schön.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Elke

  3. Liebe Brigitte!
    Hier ist das Wetter typisch November. Meine leichte Erkältung ist hartnäckig, aber zum Glück nicht zu schlimm.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir
    Lemmie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung