November-Sonntag ?>

November-Sonntag

Wie jeden Tag, ab 8.15 Uhr gefrühstückt, denn davor ist immer erst der Morgengassigang mit Tamy dran. Danach einen Friedhofsbesuch gemacht. Durch die geschlossene Wolkendecke und dem Hochnebel lukte schon kurzzeitig am frühem Vormittag die Sonne hervor, aber von Sonnenschein kann keine Rede sein. Es zeigt sich lediglich ein heller, windstiller und nur 7 Grad warmer Sonntag. In einer 3/4 Std. werden wir mit unserer Bekannten/Freundin zum Kaffeetrinken zusammensitzen, nette Gespräche führen und einen kurzweiligen, frohen Sonntagnachmittag bis zum Abend hin, verleben.  Jetzt gehe ich nochmal mit Tamy um die Häuserblocks.

4 Kommentare zu “November-Sonntag

  1. Liebe Brigitte,
    wir waren auch auf dem Friedhof. Waren bei meiner Mutter am Wochenende. Da werden wir immer verwöhnt und bemuttert, wie es eben so ist ;-). Und dann haben wir die Gräber besucht, nach dem Gottesdienst. Ich finde es schön, wenn die Verstorbenen nicht vergessen werden, auch wenn man natürlich auch außerhalb des Friedhofs ihrer gedenken kann.
    Hab eine schöne Woche, wünscht Dir Irmgard. Der Start ist schon mal sonnig 🙂

  2. Liebe Brigitte,
    ich wünsche dir eine gute neue Woche. Im Moment ist es bei uns wieder angenehm warm und gestern und heute schien sogar die Sonne.
    Lieben Gruß
    Elke

  3. Hallo Brigitte

    Lese nun regelmässig deinen Blog. Vielen herzlichen Dank für die Zille-Bücher. Ich warte aber immer noch auf eine paar ruhige Minuten, damit ich auch rein schauen kann. Ich wünsche dir noch ne schöne restliche Woche. Ich darf heute Abend zur Chorprobe, worauf ich mich schon sehr freue.
    Liebe Grüsse
    Edith

  4. Liebe Brigitte,

    Oh, wie staune ich, du hastd deinen Blog ja neu eingerichtet – WUNDERSCHÖN und so übersichtlich!
    Muss mich ja schämen – war ich schon so lange nicht mehr da?
    Ich sage mal wieder VIELEN LIEBEN DANK für deine Besuche bei mir und für deine netten Zeilen, die du mir immer schreibst!
    Es ist ja so schön, von dir Post zu bekommen! DANKE nochmals!

    Liebe Brigitte, Allerheiligen und Allerseelen sind vorbei. Am 01.11. waren wir auf dem Friedhof (bin katholisch) zur Gräbersegnung. Das war auch schon mein Gang als Kind in meiner Heimat. Da haben wir gerne verlassene Gräber gechmückt. Kerzen haben wir von Mutti bekommen. Blumen haben wir uns “besorgt”! Und war aus den Abfalleimern am Friedhof – die noch schön waren haben wir zu einem Sträusschen gebunden und auf die verlassenen Gräber gelegt, ein Kerzchen angezündet und unser Kinderherz war dann sooooo froh, etwas Gutes getan zu haben! Meist lag ja auch zu dieser Jahreszeit schon Schee!
    Das fällt mir gerade ein, wenn ich an Allerheiligen daheim denke.

    Liebe Brigitte, heute waren wir auch auf dem Friedhof und haben eine liebe, alte Freundin zur letzten Ruhe gebettet´; vergangene Woche einen Schulkamerad von Gert. Ja, wir sind jetzt in dem Alter, wo man diesen Gang öfters machen muss!

    Deswegen ist es so wichtig, dass man JEDEN TAG, so gut es geht, genießt! HEUTE leben, das ist es, was zählt. Gesern ist vorbei, morgen ist noch nicht da!

    Liebe Brigitte, ich schicke DIR nun liebe Grüße zur NACHT und wünsche DIR einen schönen Donnerstag. Wenn du nochmals mit Tamy spazieren gehst, dann nimm’ mich einfach mit! Das wäre schön! Im Gedanken meine ich!

    Herzlich Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung