Frühes Aufstehen ?>

Frühes Aufstehen

Entgegen unserer Gewohnheit, täglich um 8.15 Uhr zu frühstücken, saßen wir heute schon um 6.45 Uhr am Frühstückstisch, weil der Enkel ab 9 Uhr seine Einschulungsfeier hatte. Bevor wir aus dem Hause gingen, mußte ich noch mit Tamy den ersten Gassispaziergang machen. Damit wir in der Nähe der Schule noch einen Parkplatz am Rande der Straße bekommen, sind wir schon kurz nach 8 Uhr losgefahren.
Nach einer Stunde war die Schulfeier mit beeindruckenden Darbietungen von den Schülern, der zweiten und dritten Klasse, beendet und die Erstklässler gingen mit ihrer Lehrerin in ihren Klassenraum. Nach einer kurzen Wartezeit kamen die kleinen ABC-Schützen wieder in die Arme ihrer Eltern gelaufen und dann wurde das Schulkind mit Ranzen und Schultüte fotografiert. Wir verabschiedeten uns vom Sohnemann und seiner Familie, denn die Schwiegereltern waren ja wegen der Einschulung schon seit Mittwoch bei ihnen zu Gast und somit zu Hause auch mehr Trubel und wir fuhren wieder heimwärts.
Gleich mit Tamy runter und danach in den Supermarkt, denn ein Paket Wasser mußte noch eingekauft werden.
Ab 13.45 Uhr schauten wir uns die Eröffnungsveranstaltung der Paralympics an.
Jetzt mache ich meine Blogwanderung und durchstreife noch das www.

5 Kommentare zu “Frühes Aufstehen

  1. Ich kann mich zwar nicht mehr so genau an meine Einschulung erinnern, aber soweit ich weiß, hatten wir das doch nur im kleinen Kreis gemacht, also Du, der Papa und mein Bruder, oder?

    Meine Frau meinte ja auch, warum muss man da so ein großes Theater draus machen :D, bei ihr waren auch nur die Eltern mit.

    Gibt es denn Fotos davon vllt. online zu sehen?

  2. Fotos und Videosequenzen sind gemacht worden vom Tom und Björn, wie auch von Carmens Vater, wobei dieser nebst Gattin heute die Heimreise antritt. Somit ist klar, wer da als Ansprechpartner in Frage kommt. Ich denke schon, dass da etwas in Picasa landet, Videos hab ich von denen nie gesehen, auch nicht von Mamas 60. Geburtstag, was nun nachdem die Kamera nebst Kassette verschwunden ist, auch nicht mehr möglich sein wird – lassen wir uns also überraschen.

    Bis dann also…

  3. Hallo Brigitte,
    schön das ihr mit zur Einschulung eures Enkelkindes gegangen seit; meine Eltern hatte bei meinen Kindern nie die Zeit dazu.
    Ich freue mich auch das du immer so lieb und ausdauernd bei mir liest und schreibst; danke ….und ich hoffe ab jetzt auch wieder regelmäßiger zu bloggen.
    LG Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung