Verloren ?>

Verloren

Wenn sonst schon nichts Besonderes in den letzten 7 Tagen vorgekommen ist, dann habe ich aber heute einen Grund, diesen Eintrag zu machen.
Ich mußte mir von der Spezial-Herz-Kreislauf-Praxis die Auswertung meines Langzeit-EKGs abholen, um diese meiner Hausärztin zur nächsten Kontrolluntersuchung mitzubringen.
Aber leider war der Befund-Brief, nachdem ich noch einen Einkauf auf dem nach Hause-Weg machte, nicht mehr da. Also bin ich nochmal in die Praxis und ließ mir einen zweiten Befund-Brief ausdrucken.
Wann ich den Brief verloren hatte, kann ich gar nicht nachvollziehen.
So was ist mir das erste Mal passiert. Besser, ich hätte eher die “Krankheit” verloren, der wäre ich nicht hinterher gelaufen.
Seit 3 Tagen ist es sehr windig, aber heute haben wir heftige Windböen, die gestern gegen Abend anfingen. Etwas Regen gab es auch und die Sonne ist immer gut dabei, die Hitzetage haben ja Gott sei Dank ein Ende.
Mit gestern 22 Grad und heute maximal 21 Grad, sind es angenehme Temperaturen.
Ich spüre nach langer Zeit wieder mal meine Gelenke. Da wird nun eine Pilleneinnahme fällig und Voltaren ist mein Einschläfer.

4 Kommentare zu “Verloren

  1. Liebe Brigitte,
    ich dachte auch, die Hitzetage wären zu Ende. Aber schon gestern, als ich spät abends durch den Park neben meinem joggenden Schatz herradelte, war es immer noch schwül und heute ist es auch wieder recht heiß und sonnig. Bin gespannt, wann es endlich hier abfrischt.
    Also mir passiert es schon ab und zu, dass ich einen Brief nicht mehr finde. Wenn ich ihn nicht gleich abhefte oder sonst wo parke, wo ich ihn wiederfinde, wird es schwierig.
    Dir wünsche ich einen schönen Sonntag, alles Liebe, Irmgard

  2. Liebe Brigitte!
    Das ist schon sehr ärgerlich wenn man so einen Brief verliert.Aber du hast ja Ersatz bekommen.Ja, du hast Recht, besser wäre es gewesen, du hättest deine Krankheit verloren. Macht sie dir sehr zu schaffen?Oder geht es mit den Medikamenten?
    Bei uns hat es recht abgekühlt, d.h. wenn sich Wolken vor die Sonne schieben wird es frisch.Kommt dann die Sonne wieder raus, wird es heiß!!!Verrückt!
    Trotzdem dir viele liebe Grüße und ein gemütliches Wochenende, Christa

  3. Liebe Brigitte,

    ich habe für soooooooooo viele liebe Eintragungen zu danken. Ich freue mich immer SO SEHR, wenn von DIR was kommt. Im Urlaub war es auch schön, von dir zu hören.
    Ja, die Ferien sind wieder vorbei. Nun hat mich der Alltag wieder, obwohl, so einen Alltag habe ich ja nicht mehr, als ich noch ins Büro musste. Das ist ja endgültig vorbei. Manchmal wäre es schon noch einmal schön, ab und zu dorthin zu gehen. Aber wirklichnur ab und zu. Im Großen und Ganzen bin ich froh, dass ich es “geschafft” habe.

    Mein Heimaturlaub war einfach – trotz des miesen Wetters- wunderschön! Ich habe sie alle wiedergesehen, die ich schon lange nicht mehr in meine Arme schließen konnte. Ganze 1 1/2 Jahre ist es her, dass ich meinen Sohn aus Wien und Enkel Florian gesehen habe. Die Freude war natürlich riesengroß und wir haben uns die Zeit ganz schön gemacht. Alles traf sich im Hause meiner Schwester, die sowas wie eine Ersatzmutter für jeden geworden ist. Sie ist einfach eine total gute Seele und wenn es einen Himmel gibt, dann ´bekommst sie gleich neben dem lieben Gott einen Platz. Das ist jetzt total übertrieben, aber nur so kannich ausdrücken, was sie mir und uns bedeutet!

    Der Abschiedsschmerz hat sich dieses mal in Grenzen gehalten, denn Traude und Gerhard (Schweser und Schwagaer) kommen am Ende des Monats zu mir hierher. Grund ist die Firmung von meinem Enkel und Traudes Patenkind, Tobias! Er ist jetzt 16 Jahre alt! So gibt es ja schon recht bald ein Wiedersehen! Die Vorfreude ist wunderschön!

    Liebe Brigitte, ich hoffe, dass du deine Krankheit in den Griff bekommst und wünsche DIR dazu alles Gute. Ganz “neu” werdenwir ja alle nicht mehr und jeder hat sein Bündel zu tragen; der eine mehr und der andere weniger. Ich sage mir immer, wenn noch was weh tut, dann sind wir noch da!
    Ich hadere halt mit meinem Diabetes, ist auchmal besser und mal schlechter – aber ich habe NOCH alles im Griff (mit Tabletten!).

    Liebe Brigitte, grüße mir Berlin; ob ich jemals dahin komme? Vor habe ich es schon seit vielen Jahren!!! Einmal wollte ich doch am Wannsee stehen, den dieser wird sich wohl nicht viel verändert haben, seit mein Vater an sesinen Ufern gestanden hat, oder? Es gibt sicherlich Plätze, die noch so sind wie vor vielen, vielen Jahren.

    Mal sehen, ob ich mir den Wunsch erfüllen kann!

    Nun schicke ich DIR recht liebe Grüße und drück DICH lieb!!!!
    Einen schönen Sonntag wünscht DIR von Herzen

    Renate aus Neunkirchen

  4. Liebe Brigitte,
    ich habe noch ein wenig nachgelesen und wünsche dir, dass du deine Herzerkrankung in den Griff bekommst, bzw. , die Ärzte. Ja, man kann heute vieles in den Griff bekommen was vor einigen Jahren noch nicht möglich war, besonders in dem Fortschritt der Kardiologie.

    Es tut mir leid, das du und dein Sohn so nass geworden seid, beim Suchen des Caches? Ich weiss nicht was damit gemeint ist.

    Lach, ……….ich steh auch nicht auf solche Muskelprotze, aber darauf kam es ja nicht an, sondern er war das ” Ideal ” für den Effekt auf meiner Grafik. ( Licht, Schatten, schwarz, weiss )

    Wünsche dir heute noch einen schönen Abend und morgen einen erholsamen Sonntag.

    Liebe Grüße, Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung