Es ist nicht Silvester, es ist nur Karneval ?>

Es ist nicht Silvester, es ist nur Karneval

Aber es knallt auf der Wuhle-Wiese und das nicht nur einmal, sondern zweimal und mehrmals.
Woher die Knallerei? Ich kann mich gut umschauen, weil ich mit Tamy den kleinen Erdwalll hinauf gelaufen bin, der am Ende der langgestreckten Wiese aufgeschüttet wurde, um Ausschau zu halten, ob noch mehrere Hunde auf der großen Wiese spielen.
Der Erdwall ist an dessen einen Seite zu einer kleinen Aussichtsplattform gestaltet worden. Man hat sogar einen kleinen Wasserlauf nachempfunden. Wenn es stark regnet, wird dort bestimmt etwas Wasser auch vom Hügel abfließen. Dieser “trockene Wasserlauf”ist mit einem rotem, gummierten Belag ausgeschlagen und mit einigen bemalten großen Feldsteinen ausgelegt worden, Balken zieren weiterhin quer darüber, eine natürliche Erscheinung. Von dieser Seite aus an dessen einen Seite gelangt man über eine, mit Haltegitter begrenzte Serpentine, zu der Aussichtsplattform. Von dort aus kann man etwas weiter in die Wuhle-Biosphären-Landschaft hineinsehen.
Das Flüßchen Wuhle befindet sich unten am Abhang der Wiese und oben verlaufen über der Erde die Rohre der Fernwärme für die Neubaugebiete entlang der Wuhle.
Ich wollte nur mal darstellen, wo ich mich mit Tamy aufhalte. Vieles Interessantes gäbe es noch zur Wuhle zu berichten, aber das ein anderes Mal.
Doch nun zurück zum eigentlichem Thema; Also, erst einmal einen Rundumblick und ich sehe 2 Jugendliche oder Kinder, die aber ca 500 m weit weg sind. Die Knaller kamen aus dieser Richtung.
Wer noch weg war, nach dem zweitem Knall, war mein Hund. Tamy rannte in Richtung heimwärts, schaute sich zwar noch zwei mal nach mir um, aber blieb auf rufen von mir, aus Angst vor der Knallerei, nicht stehen, sondern vergrößerte immer mehr den Abstand zwischen uns, denn ich lief ja hinter ihr her. Auf halber Strecke ist Tamy dann nicht mehr von mir zu sehen gewesen.
Nun bin ich auch zu Hause angekommen und Tamy erwartet mich schwanzwedelnd vor der Haustür. Das sie den Weg im Wohngebiet nach Hause kennt, war mir nicht ganz klar, aber es hatte funktioniert, freu, sie wußte, wo sie hingehört.Schlimmer ist doch, es kann passieren, daß sie entlang der Verkehrsstraße von einem Auto erfaßt wird, weil sie auf die Straße rennt und auch noch drei Querstraßen überqueren muß.
Schreck! Hund ist weg, ist schon schlimm, aber Hund angefahren oder überfahren, schlimmer.
Somit gab es heute leider kein fröhliches Wiesen-Spiel mit viel Sonne für uns Beide. Schade.
Das Nachhauserennen war für Tamy Bewegungspower-pur.
Gott sei Dank hatte sie zuvor ihre Geschäfte erledigt und das Hügel-Hoch- und Runterrennen war ja auch schon Hundesport. Leider konnten wir nicht lange genug die schönen Sonnenstrahlen genießen.
Jetzt werde ich mich um´s Mittagessen kümmern. Es gibt:
Schweinefilet, Rahmsoße, Kartoffelbrei mit gebräunten Zwiebelringen, Gurkensalat

2 Kommentare zu “Es ist nicht Silvester, es ist nur Karneval

  1. Liebe Brigitte, endlich komme ich dazu meine Blogrunde zu machen.
    Ich habe nun 2 Wochen frei—juchuuu- und auch mehr Zeit für meine Blogfreunde.
    Ich hoffe, es geht Dir gut und ich schicke Dir gaaanz liebe und herzliche Grüsse aus dem verregneten Essen.
    Knuddel von der ULI!
    PS: Arme Tamy, dass die Leute da keine Rücksicht nehmen und ausserdem haben doch Knaller an Karneval nichts zu suchen, oder???

  2. Hallo liebe Brigitte,
    ich kann mir das mit der Knallerei und Tamy auch gut vorstellen, denn ich sehe das bei unserem Toto. Da Hunde so gut hören können tut es ihren Ohren weh, schon der Donner bei einem Gewitter. Übrigens bei unserer Katze ist es genauso. Die beiden können ein Gewitter schon hören, wenn unsere Ohen es noch lange nicht hören können.
    Bei uns ereignet sich auch nicht sehr viel, d.h. heute werden wir wählen gehen. Aber anfang April erwarten wir eine kleine Enkeltochter und logischerweise freuen wir uns endlich Großeltern zu werden. Übrigens haben sie schon den Vor- und Mittelnamen festgelegt. Sie soll Florelaine Grace heißen.
    Liebe Grüße an Wolfgang – was macht sein Rücken?
    Karl-Heinz WB9LHY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung