Allerlei vor Zwei ?>

Allerlei vor Zwei

Die Vormittagsstunden in der letzten Zeit sind immer schnell vergangen, weil tägl. irgendetwas zu erledigen war.
Heute wurde das Fam.-Grab mit Tannengrün winterfest gemacht. Dazu fuhren wir vor dem Mittagessen in den Gartencenter und kauften Tanne und ein Tannengesteck. Bei Sonnenschein, Windstille und 12 Grad, war reger Betrieb auf dem Friedhof. Dieses Vorhaben hatten auch viele andere Angehörige, die ihre Grabstätte mit Tanne abdeckten. Durch das ständige auf und ab bücken, bekam ich natürlich meinen Schwindel und mußte zu Hause dagegen eine Tablette nehmen, so daß es mir nach 1 1/2 Std wieder besser ging. Den gemeinsamen Einkauf mit Männe mußte ich noch mit schwankendem Gefühl erledigen, aber der anschließende kleine Gassigang war dann torkellos.
Gestern war ich beim Doc, ließ mir die Medikamente verschreiben und bekam auch noch meine Grippeschutzimpfung.
Vorgestern hatte ich ein starkes Schlafbedürfnis, was mich bis 11.30 Uhr im Bett hielt, nachdem ich schon von 7-7.30 Uhr mit Tamy die erste Gassirunde drehte und ab 8 Uhr mit Männe frühstückte, so daß ich erst zu
8.45 Uhr wieder mein Bett aufsuchte. Aber das muß ich auch mal ab und zu machen.
Einkaufen und meine neue Hose, wegen Längenkürzung von der Änderungsschneiderei abholen, war ebenso, wie zum Friseur.
Morgen Vormittag hat Männe wieder sein orthop. Schwimmen und ich habe einen 40-Grad- Wäscheberg für die WaMa.
Die letzten sonnigen Vormittage waren für Tamy und mich nicht unter einer Stunde in den Wuhle-Wiesen toben.
Manche Tage sind wir sogar auch noch am Nachmittag dort hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung