Sohnemanns Heimfahrt und mehr ?>

Sohnemanns Heimfahrt und mehr

Seit heute morgen war Sohnemann wieder in der Spur. Sein Anruf von der unfallfreien Heimkehr, kam um 17 Uhr.
Etwas Herzbangen, bei 700 km Autobahnfahrt, ist bei den Eltern immer dabei.
Beim Sohn fuhr auf der Rücktour die Enttäuschung mit, daß es bei unbezahlter Probearbeit für den Job bleiben mußte, weil mündliche Absprachen zu Mißverständnisse führten und er dadurch zu keine Weiterbeschäftigung seinerseits bereit war. Dadurch liegt das Ziel >Umzug< in unabsehbarer Ferne. Nun wird Sohnemann weiterhin über eine Zeitarbeitsfirma auf einen Job hoffen. Von 17-19 Uhr war ich mit Tamy in der Sonne. 1 1/2 Std. Wiesenspaß für sie und anschl. 1/2 Std. Unterhaltung für mich, mit einer Bekannten auf der Sonnenparkbank, denn die Füße schmerzten vom Laufen auf der unebenen Wiese, beim Spiel mit Tamy und nach dem Ausruhen, dann ein gemeinsamer 10 minütiger Heimweg. Gestern begann für mich die Balkonsaison, mit einem Schläfchen von 17-19 Uhr, in der Abendsonne. Die Nacht von Samstag zu Sonntag war wegen H.M. kurz. So ein Schläfchen wird's jetzt wieder öfter geben, aber dann zur rechten Zeit, als Mittagsschläfchen.

Ein Kommentar zu “Sohnemanns Heimfahrt und mehr

  1. Liebe Brigitte,
    ich drücke deinem Sohn die Daumen, dass er vielleicht über eine Zeitarbeitsfirma eine Festanstellung bekommt. Und dir wünsche ich einen schönen Start in die neue Woche. Montag ist ja schon fast rum, aber die restliche Woche bis Ostern wird wieder viel zu schnell rum sein – seufz.
    Dir alles Liebe und danke für die Gute-Besserungs-Wünsche,
    Irmgard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung