Die ” Einräumer” am Werk und mehr ?>

Die ” Einräumer” am Werk und mehr

Freitag die alte Tapete runter, Samstag die Neue ran, Sonntag Feinarbreiten und kleine Malerarbeiten und Montag- Ruhetag. Dienstag das Aussortieren nach dem Aschenputtel-Prinzip und Heute dadurch weniger auf den Hängeboden raufräumen, wie vorher. Der Hängebodenvorhang hängt auf dem Trockengestell, der Teppich ist Schaumgesäubert und der Fußboden-Gummibelag, a la Laminat, gereinigt
und somit ist die Flurrenovierungsaktion abgeschlossen.
Ab morgen beginnen wir uns dann ganz langsam, auf Weihnachten einzustimmen. Ich hole die Weihnachtsdeko hervor und werde liebevoll die Wohnstube schmücken.
Jetzt kann der familiäre Höhepunkt getrost kommen (30 jähr. Hochzeitstag) denn ein neues, frisches Erscheinungsbild, auch im Eingangsbereich unserer Wohnung, wird ihn freundlich begrüßen.
Wohn-und Schlafstube sind ok, Küche und Bad sind auch nicht mehr fad,
Alles Neu macht nicht nur der Mai, sondern auch mal der November.

3 Kommentare zu “Die ” Einräumer” am Werk und mehr

  1. Hallihallo nach Marzahn,

    danke für Deine Besuche auf meinem Blog und danke für Deine Einträge.

    Ich wünsche Dir und Deinem Mann noch viele gemeinsame schöne Jahre im Kreise Eurer Familie.

    Liebe Grüsse vom Bodensee

    Karin

  2. Na, da wart ihr aber fleißig! Da kann der Hochzeitstag kommen. Feiert schön, ich wünsche euch alles Liebe und noch viele weitere gemeinsame Jahre in Harmonie und Liebe!

    Liebe Grüße von Hannelore

  3. Ich weiß nicht wann euer Hochzeitstag ist, aber 30 Jahre sind eine sehr lange Zeit, da möchte ich schon mal gratulieren und euch noch viele schöen gemeinsame Jahre wünschen.
    Die Wohnung sieht ja wohl aus wie neu, da könen die Gäste kommen,
    LG Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung