Das Bad in der Kieskute ?>

Das Bad in der Kieskute

Tamy konnte Freitag im Biesdorfer See, an der verlängerten Leine baden und das bereitete ihr sichtlich viel Vergnügen.
Bei dieser Hitze ist es auch dem Tier eine angenehme, kurzzeitige Abkühlung.
Tamy war erstaunlicherweise verhältnismäßig angstfrei.
Sie bekam viel zu sehen, aber ihre Aufmerksamkeit steigerte sich nicht in Angst-Panik.
Es war von 10.00 bis 12.00 Uhr noch nicht so viel Badetrubel und darum lag Tamy auch ruhig zwischen mir und Schwiegertochter auf der Decke. Ich hatte sie nicht abgeleint, damit sie sich nicht durch eine Schrecksituation hätte auf und davon machen können.
Tamys erste Schwimmversuche waren noch etwas unruhig aber wurden zunehmends besser, wenn mein Sohn ihr etwas Hilfestellung mit der Hand unter dem Bauch und Brust gab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung