IV.Hunde- psycho- Mittwoch ?>

IV.Hunde- psycho- Mittwoch

Zuerst wurde auf einer Weide, an langer 15 m- Leine, gespielt und das Heranrufen geübt.
Ohne Leine ist es noch ein zu großes Risiko, daß uns Tamy wegrennt, wenn sie sich über etwas Unbekanntes erschrickt und durch ihre panische Angst nicht mehr zurückfindet oder unter die Räder kommt.
Das Heranrufen muß noch öfters geübt werden, aber gute Ansätze waren zu erkennen, daß sie am nächsten Mittwoch bestimmt diese Aufgabe erfüllen wird.
Sie ist durch Stangen geschlängelt, über eine Wippe und auf der Wiese durch einen hingelegten Latten-Gang hin-und hergelaufen.
Diese Übungen hatte sie recht gut gemeistert.
Ich stelle fest, daß Tamy eine sehr gute Auffassungsgabe besitzt und dadurch auch schnell lernt.
Heute bekam sie wieder ihre homöopatischen Pillen und das Wässerchen. Mit der Einnahme der Pillen und der Tropfen wird Tamy ruhiger und die Ängstlichkeit gegenüber ihrer Umwelt nimmt dadurch etwas ab. Aber das braucht noch seine Zeit, denn ihr Vertrauen muß von Grund auf neu aufgebaut werden.

10 Kommentare zu “IV.Hunde- psycho- Mittwoch

  1. Liebe Brigitte,
    das ist ja eine heiße Sache: dass du erst mit 60 Jahren Ohrlöcher hast stechen lassen. Und ich dachte, ich mit meinen 47 Jahren wäre mutig ;-). Ich bin eben der Meinung: öfter mal was Neues. Und bin immer wieder für eine Überraschung gut. Ja, ich denke, wir sind uns in vielem ähnlich. Ich mag auch wenig Schmuck und bin eher sportlich. Ich hab allerdings jetzt einige preislich günstige Kleider schicken lassen, weil ich im Sommer doch ein bisschen weiblich daherkommen möchte – weibliche Eitelkeit lässt grüßen ;-).
    Frage: Die Wässerchen, die dein Hundchen zu den homöopathischen Kügelchen bekommt – sind das Bachblüten?
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend bzw. für morgen, Freitag, einen sonnigen Tag. Alles Liebe, Irmgard

  2. Hallo, Irmgard, ja das sind Bachblüten für Tamys Ängste und zwar verschiedene Tropfenmischung in einem Fläschen.
    Tamy hat Angst vor allen Geräuschen auf der Straße, den Fahrradfahrern auf dem Bürgersteig, von hinten ganz besonders, Kinderwagen, Roller und den Kinderfahrrädern. Türenklappen, Autoscheinwerfer, alles läßt sie zusammenzucken und stehenbleiben,um mich herumwirbeln, weil sie nicht weiß, wohin in dem Moment. Ich laufe mit ihr nur mit Halti, damit ich sie wie ein Pferd am Zügel leiten kann. Das Halti ist nur ein schmaler Gurt um die Schnautze und tut ihr nicht weh und sie hat auch die Möglichkeit ihre Schnautze ganz weit aufzumachen.
    Ohne Halti zerrt Tamy nur an der Leine, Halsband, das ist nicht so schön, ständig am Hals den Druck. Am liebsten nur zu Hause, da ist sie ganz Hund. In der Wohnung hat sie nur Angst vor Knallerei, die sie auch durch das geschlossene Fenster hört und dann rennt sie lange unruhig, verstört durch die 2 1/2 Zimmer, Küche und Flur.
    Ich hoffe, das wird mit der Zeit vergehen, Dank der Tierpsychologin, der Bachblüten und Kügelchen. Ein Sommer oder zwei werden wohl ins Land gehen. Sie braucht eben viel Zuspruch und Liebe von mir und Männe.
    Es grüßt Dich herzlichst, Brigitte

  3. Liebe Brigitte,
    eben weil ich mich auch mit Bachblüten beschäftigt habe, hat es mich interessiert. Mir ist erst gestern aufgefallen, dass du von Tropfen gesprochen hast – neben der Homöopathie, von der ich kaum Ahnung habe; die ist mir zu komplex und vielschichtig. Mich würde interessieren, welche Mischung Tamy bekommt. Ich würde so aus dem Stand heraus folgende nehmen: Aspen und Mimulus, Star of Bethlehem (oder Notfalltropfen allgemein – Rescue Remedy). Würde mich echt interessieren. Deine Geduld mit deinem Hundchen bewundere ich sehr – ich denke aber auch, dass du das durch Tamy tausendfach zurückbekommst; ein Tier gibt so viel Liebe und ist so ein uneigennütziger Freund.
    Liebe Grüße, Irmgard

  4. Liebe Irmgard, ich hatte schon 2x bei der Tierpsychologin nachgefragt, aber leider macht sie ein Geheimnis draus.Vielleicht möchte sie nicht, daß man selbst rumwerkelt. Ich würde es sagen.Sie hat nur bei der Zusammenstellung beim ersten Kontakt, aus dem Gespräch heraus gesagt,die Tropfen, ca 3-4 aus der Pipette der verschiedenen Flaschenextrakte, gegen Fahrrad, Alles was rollt,besonders von hinten, Geräuscheangst allgemein, ruhiger werden. Es waren, glaube ich,
    5 verschiedene Flaschen. Sie ist Dipl.-Tierheilpraktikerin.
    Deine Zusammenstellung habe ich mir auf einen Zettel geschrieben und werde nochmal versuchen, ob sie mir doch noch die Zusammenstellung der Tropfen verrät. Tamy bekommt 3x tägl. 4 Tropfen und 1x tägl. 7 Kügelchen, da weiß ich auch nicht, was sie beinhalten. Ich vertraue auf Erfolg.
    Tamy leckt die Tropfen wunderbar vom Plaste-Salat-Löffel, das hat die Tierpsychologin uns geraten, keinen Metalllöffel nehmen.
    Die Kügelchen nimmt Tamy auch, ohne groß zu rebellieren.
    Liebe Irmgard, hab noch einen schönen, sonnigen Tag. Bei uns ist jetzt noch bis 17.45 Uhr die Balkontür auf und ab dann wird alles dicht verschlossen, damit Tamy die Tor-Fußballknallerei nicht zu laut mitbekommt. Es wird eine schwere Zeit für Tamy, denn Ohrstöpsel kann ich ihr ja nicht verpassen.
    Wir selber schauen nur das Eröffnungsspiel und das Endspiel, evtl. was ganz wichtiges, aber da ist ja die Geräuschkulisse am Fernseher einstellbar und für Tamy auch nicht live.
    Also dann, mach’s gut, tschüssi, Brigitte

  5. Ich freu mich auch, mich mit dir austauschen zu können, Brigitte :-). Ich denke auch, dass die Tierpsychologin bzw. die Tierheilpraktikerin eine umfassende Ausbildung haben und auch genügend Erfahrung. Es hätte mich eben nur interessiert. Ich habe bei einem Kater erstaunliche Erfolge mit Bachblüten gehabt, als er krank war. Bei meinen beiden Katzen werd ich es wohl auch mal versuchen, weil sie beide nicht miteinander auskommen, das schwarze freche Teufelchen und meine behäbige eifersüchtige Blacky. Dir auch tschüssi, Irmgard 🙂

  6. Liebe Brigitte!
    Es wird sicher noch sehr viel Liebe und Arbeit erfordern,
    bis Tammy seine Unsicherheiten ablegt.
    Schönes Wochenende
    Lemmie

  7. Hallo Brigitte,
    ich habe keine Fußballpause eingelegt,ich war nur etwas “blogfaul” ;))
    Heute sehen wir uns auch das WM-Spiel an, ich bin zwar kein Fußballfan, aber ein WM Spiel muß ich mir einfach ansehen,
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    LG Dagmar

  8. Hallo Brigitte,
    unser Blanko war bis aufs Skelett abgemagert, als wir ihn aus dem Tierheim holten.
    Das war vor ca. 2 Jahren.
    Der Hund war total verängstigt. Bis er endlich wieder etwas Vertrauen fasste, dauerte
    es fast ein halbes Jahr.
    Jetzt ist aus ihm ein fröhlicher, selbstbewußter Hund geworden.
    Aber er brauchte diese lange Zeit, um wieder Zutrauen zu fassen.
    Er bleibt Fremden gegenüber zwar wohl immer mißtraurisch, aber damit kann man leben,
    finde ich.
    Deine Tamy braucht bestimmt auch noch viel Zeit, um in sich wieder ruhen zu können.
    Da ist jede Hilfe von einer Tierpsychologin gut.
    Ein schönes Wochenende: Lisa

  9. Hallo Brigitte, ich bin wirklich neugierig, wie es mit Tamy weitergeht. Ihr gebt euch so viel Mühe mit ihr. Das wäre doch gelacht, wenn ihr das nicht gemeinsam schaffen würdet.

    Liebe Grüße
    Hannelore

  10. Liebe Brigitte,
    es gibt überall Burgen, die sehenswert sind. Ja, mir gehts auch so, dass ich ganz fasziniert von Burgen bin – bei uns gibt es ja viele in der Nähe; ich werde noch so einige davon auf meinem Blog vorstellen.
    Dir wünsche ich einen schönen Wochenanfang – ich werd jetzt auch mal drinnen bleiben oder in der Hängematte unter den Bäumen, wo es etwas kühler ist, liegen, um zu lesen.
    Liebe Grüße, Irmgard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung