Muttertag ?>

Muttertag

Ein schöner, sonniger, aber etwas kühlerer Sonntag, mit kleinen Windböen, so daß der Balkon am Nachmittag leider nicht mehr genutzt werden konnte.
Vormittags hatte ich noch 2 Std., an der frischen Luft, ein wenig Nachtschlaf auf der Balkonliege nachholen können.
Zum Mittagessen gab es heute: Schweineroulade, Spargel, Kartoffeln und Fruchtjoghourt bzw. Joghourt mit Schokostreusel für Männe.
Am Nachmittag war Kaffeetrinken und Eisessen mit unserer Bekannten/Freundin.
Danach leerten wir noch gemeinsam ‘ne Flasche Weißwein und verabschiedeten uns dann nach gemütlichen 4 Std. Beisammensein.
Die Blogrunde im Beisein unserer Bekannten/Freundin, durfte natürlich nicht fehlen und die Bilder von der Hundeausbildung und von den Ausflügen von Männe und meinem Cousin, waren auch für sie sehr interessant und amüsant.
So kann man auch den-Muttertag-feiern.

2 Kommentare zu “Muttertag

  1. Na, dann hattest du ja einen schönen Tag, liebe Brigitte. Und für heute hast du auch volles Programm, wie du bei mir geschrieben hast.
    Ich wünsche dir einen schönen Wochenanfang – und dass du trotzdem ein paar Momente zum Verschnaufen hast :-).
    Liebe Grüße, Irmgard

  2. Hallo Brigitte, danke für Deinen gestrigen Kommentar. Na, da
    war sicher viel bei Dir in der letzten Zeit los.
    Übrigens wird der Muttertag in den USA am gleichen
    wie in Deutschland gefeiert. Unser Sohn hatte uns
    deshalb schon am Samstag besucht und uns geholen
    die eine Aussenwand zu öffnen, d.h. ein altes Fenster
    rauszunehmen, um eine Glasschiebetür einzubauen, was
    doch mit allerhand Arbeit verbunden war.
    Wir hatten auch Glück, dass es nicht geregnet hat,
    denn im Mai ist unsere sogenannte Regenzeit.
    Allerdings wird die langsam weniger werden und die
    Sonne wird wieder die Überhand gewinnen. Immerhin
    führt der White River wieder genug Wasser und das
    Beaver Stausee steigt an, sodass die Stromversorgung
    gesichert ist.
    Übrigens war mein PC für eine Zeit zur Reparatur und ich war
    froh, dass ich zumindest mit dem PC von Ruth auf’s
    Internet konnte, sonst bekommt man Entzugserscheinungen.
    War das Dein Cousin Wolfgang aus München, der
    Euch besucht hatte?
    Liebe Grüße auch an Deinen Wolfgang und alles Gute
    Karl-Heinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung