Gestern noch… ?>

Gestern noch…

… so ein herrlicher Sonnenschein und heute grau in grau, Nieselregen seit 9.oo Uhr und jetzt sogar stärker. Ungemütlich.
Damit Tamy die Verkehrsmittel kennenlernt, sind wir gestern mit ihr am Vormittag mit der S-Bahn gefahren. Sie verkroch sich unter die Sitze und war ganz ruhig. Das Ein-und Aussteigen ging problemlos, aber auf dem Bahnsteig zitterte sie wegen der neuen Situation. Doch mit gut zureden und streicheln, lief sie recht ordentlich neben mir her.
Der Sommer kommt und da möchte Tamy ohne Angst mit der S-Bahn fahren können, damit wir im Müggelwald spielen und toben und sie auch im Müggelsee baden gehen kann.

Heute ist es leider ein verregneter Samstag und so kann die Auto-Schutzgitter-Montage nicht zu Ende gebracht werden, wie es eigentlich vorgesehen war. Der große Sohn bleibt bei seiner Familie und kommt nicht als- helfende Hand- zu uns. Dafür hatte ich Schwiegervater am Mittagstisch sitzen, dem es heute auch nicht gut geht und er sich freudig auftischen ließ.
Ich hatte Hühnerfrikasse’ und weil Vater nicht gern Risotto ißt, machte ich für alle Kartoffeln dazu und als Kompott gab es Ananas aus der Dose.
Morgen möchte Schwieva auch nochmal bei uns mitessen und da hat er sich Linseneintopf gewünscht. Vom gestrigem Schweinekamm, der sehr mager war, hatte ich den Knochen und die Hälfte des Fleisches zur Brühe ausgekocht und das wird morgen für die Linsen genommen.
Das paßt natürlich sehr gut, aber trotzdem werde ich heute noch Würstchen einkaufen gehen.
Aus dem Fenster darf man nicht schauen, da sieht man keinen Frühling.

Ein Kommentar zu “Gestern noch…

  1. Hallo Brigitte, ein schönes Wochenende wünsche Ich Dir! Wenn Deine Tamy erst merkt, daß sie mit der S-Bahn zu einem Platz fährt, wo sie spielen, toben und sogar baden darf, wird sie ihre Angst bestimmt schnell verlieren. Das sollte mich doch sehr wundern, wenn das nicht so wäre! Bei uns ist von dem schönen Frühlingwetter von gestern auch nichts übriggeblieben. Graue Wolken. Wind und Regen bestimmen das Bild. Wenigstens ist es nicht mehr so kalt.

    Liebe Grüße von Hannelore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung