Donnerstag – Freitag, zwei sehr unterschiedliche Tage ?>

Donnerstag – Freitag, zwei sehr unterschiedliche Tage

Gestern Morgen gab es reichlich Schnee, der ersteinmal liegenblieb, denn es war ja kalt und windig, aber dann wurde der Schneefall recht feucht und da die Sonne ihr Übriges dazu tat, war es auf den Straßen und Gehwegen nur naß.
Heute war es dafür ein schöner, sonniger, milder Tag.

Den Donnerstag begannen Sohnemann und ich mit einem Besuch im Tierheim, da er dieses noch nicht kannte und danach fuhren wir in 2 Einkaufstempel, weil sich der Sohn Anziehsachen kaufen wollte. Nach längerem Suchen fand er auch was ihm gefiel und passend war.
So war Männe mit Tamy nach dem Frühstück, bis zum späten Nachmittag, mit ihr allein zu Haus.
Mittagessen gab es ersatzweise zum Abendessen.

Heute Vormittag werkelte Vater und Sohn an der Computertechnik und ich wollte mit Tamy nach dem Frühstück eine ausgedehnte Runde laufen, aber sie zog nur nach Hause, damit sie nur ja nichts verpaßt, bloß weil der Junge da ist.
Aber ich glaube auch, weil er so schön mit ihr tobt. Wir machen es eben ruhiger mit ihr.
Das Schöne ist, sie bellt nicht beim Spielen, so daß es für die Nachbarn nicht unangenehm wird.
Jetzt ist Sohnemann beim großen Bruder, der gestern noch bei uns anrief und sich mit ihm verabredete, denn ich mußte ja mit Tamy von Männe zur Hundeschule- Stunde gefahren werden. Zuvor aber, setzten wir noch den Jungen vor der Haustür des Bruders ab. Leider verrechneten wir uns in der Fahrzeit und hinzu kam noch, daß wir nicht den richtigen Weg gefahren sind, wohin uns der Hundetrainer bestellt hatte, so daß wir mit einer Verspätung von 40 min an Ort und Stelle waren.
So konnten wir nur noch einen neuen Termin ausmachen.
Wieder daheim, wurde der Einkauf erledigt, der nicht lange dauerte und weil der Junge nicht da ist, habe ich die Zeit genutzt, gleich meinen Tagesbericht zu schreiben.

2 Kommentare zu “Donnerstag – Freitag, zwei sehr unterschiedliche Tage

  1. Hallo Brigitte, genieß du nur die Zeit mit deinem Sohn. Dass deine Tamy auch mal gern tobt, will ich gern glauben 🙂

    Liebe Grüße, Helga

  2. Da hat Tamy aber ein paar schöne Tage! Eure Nachbarn scheinen sich also nichts daraus zu machen, wenn Tamy auch mal ein bißchen tobt. Unsere “Unterleute” haben meinen Mann heute angesprochen, weil sie die Katze manchmal hören, wenn sie mal umherspringt. Na prima! Mein Mann hat gesagt, er wird es der Katze ausrichten. Was will man weiter dazu sagen?
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße von Hannelore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung