Heute, wie Gestern und Vorgestern,… ?>

Heute, wie Gestern und Vorgestern,…

…das sind Tage, die werden verlebt mit mehr oder weniger Intensität, aber es ereignet sich kein aufregendes Geschehen.
Draußen ist es sehr windig, trübe und naßkalt.
Gestern hatten wir ein Gespräch mit dem Hundetrainer und im Januar geht’s los mit der Hundeschule. Dazu habe ich auch schon das HALTI gekauft und bis dahin übe ich mit ihr zu Hause das Anlegen und Tragen, damit sie es nicht als was Unangenehmes empfindet, wenn damit in der Hundeschule gearbeitet wird.
Nun beginne ich mit meiner Wascherei, die wieder 3 WaMa’s hintereinander beschäftigt.
Zuvor war ich wegen des 3 jähr. Enkels nach einem Weihnachtsgeschenk gucken, hatte aber nichts gefunden. Männe und ich werden morgen Vormittag in einen großen Spielzeugladen gehen, da werde ich schon fündig. Mein fast 14 jähr. Enkel hat schon seinen großen Trekkingrucksack, seit 3 Monaten in der Schrankecke vepackt stehen und die Enkelin, mit 16 Jahren, bekommt was für die “Schönheit”.
Also dann, bis zum nächsten Mal, macht’s gut und bleibt gesund und munter.

4 Kommentare zu “Heute, wie Gestern und Vorgestern,…

  1. Liebe Brigitte,
    schön, dass du den Weg in mein neues Blog gefunden hast! Ich wünsche dir weiterhin viel Geduld mit deinem neuen Hausgenossen. Das wird schon werden, du wirst sehen. Meine Weihnachtsgeschenke liegen auch schon fast alle bereit. Ich muss sie bloss noch einpacken.
    Liebe Grüsse aus dem kalten Kanada
    Franziska

  2. Hallo Brigitte, bei uns tröpfeln die Tage auch meist so dahin. Mein Mann hat ja Arbeit, aber ich bin zu Hause und es ist jeden Tag das gleiche zu tun: aufräumen, saubermachen, einkaufen, kochen und Katze beschäftigen. Mitunter ganz schön zermürbend eintönig. Heute sorgt wenigstens das Wetter mal für Abwechslung mit Sturm und jeder Menge Schnee. Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Abend!

    Liebe Grüße
    Hannelore

  3. Bei mir hats heute mal gerade 100 m vom Haus weg zu den Container gereicht und war dann froh, dass ich bei dem Orkan dann schnell wieder zu Hause war. Den Resteinkauf hab ich auf Samstag verlegt und hoffe, dass bis dahin es etwas ruhiger wird. Weihnachtsgeschenke kaufen erspare ich mir schon seit Jahren. Meine Kinder wissen das und für meine kleine Enkelin, die über Weihnachten bei mir ist, hab ich mir was einfallen lassen.
    Einen schönen 3. Advent und Grüssle
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung