Der Knalleffekt ?>

Der Knalleffekt

Donnerstag, es war schon dunkel, lief ich mit Tamy an der Häuserfront entlang und genau einige Hauseingänge weiter stand ein junger Mann, der im selben Moment einen Knaller zündete. Ich erschrak auch, denn damit hatte ich auch nicht gerechnet und Tamy rannte vor Angst um mich drumrum, doch ich hatte sie und die Leine fest im Griff.
Seitdem ist sie zum Gassigang nur noch schwer zu bewegen.
Ich gehe auf sie drauf zu, um das Halsband umzuschnallen, da legt sie sich zu Hause sofort hin oder läuft vor mir weg. Beruhigendes Einwirken mit Streicheln und leisen Worten hilft nicht wirklich. Wir müssen sie dann mit der Leine hochziehen, dann kommt sie langsam hinterher.
In den Tagen zuvor kam sie zum Gassigang gleich freudig entgegengesprungen, obwohl sie draußen sehr ängstlich reagiert.
Der Knaller hat sie um Einiges in ihrer Lernphase mit dem Stadtleben zurückgeworfen.
Schreckhaft ist sie sowieso, ich ja auch.
Tamy verunsichern Autotüren-klappen, Müllcontainer verschieben vom Hausmeister und der Müllwagen, Gehweg-Schneeschieber-Wagen und zu Hause bellt sie , wenn ich den Staubsauger in die Hand nehme oder die Klappleiter zum Fensterputzen.
Sie muß noch vieles kennenlernen.
Angst und Schreck läßt sie ständig an der Leine ziehen, das typische Fluchtverhalten vor Gefahr.
Sonntagvormittag, auf dem Hundetrainingsplatz, kann Tamy wieder so richtig ausgelassen, freudig ganz Hund sein und das wünsche ich ihr.
Männe und ich möchten Tamy zu einer fröhlichen, gehorsamen, lieben Hundedame heranwachsen lassen.

4 Kommentare zu “Der Knalleffekt

  1. Hallo Brigitte,
    ich denke, Tamy hat irgendwie mal schlechte Erfahrungen gemacht. Aber mit Hilfe der Hundeschule ist das Problem in den Griff zu bekommen.
    Hat es bei Euch auch heftig geschneit?
    Leon ruft Tamy ein Wuff zu und ich wünsche Euch einen schönen 1. Advent.
    Verschneite Grüße sendet
    Marlies

  2. Hallo Brigitte, ja, ich denke auch, daß Tamy früher mal schlechte Erfahrungen gemacht hat und womöglich auch schlecht behandelt wurde. Da hilft nur Geduld, und die habt ihr ja.
    Für heute wünsche ich einen schönen Adventssonntag!

    Liebe Grüße
    Hannelore

  3. Liebe Brigitte!
    Da kommt auf eure Tamy noch eine schlimme Zeit zu.
    Jetzt sind ja bald die Silvesterkracher überall zu hören.
    Mit Hilfe eurer Liebe wird sie aber sicher bald ein fröhlicher Hund werden.
    Alles Liebe
    Lemmie

  4. Hallo Brigitte u. Wolfgang
    Habe mal wieder in Dein Tagebuch geschaut und muß fest
    stellen es ist hier ein reger betrieb.Hast Du auf dem
    Hundeplatz Tamis nicht Schußfestigkeitsproblem angesprochen.?
    Bis Silvester ist nur noch 1 Monat.

    Weiter mit so viel Geduld Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung