Ein Besuch… ?>

Ein Besuch…

…bei Frau Steuer mußte auch sein und so war für Tamy die Straßenbahn-und S-Bahnfahrt wieder eine neue Erfahrung für sie.
Auch ein kleiner, leichter Nylon-Maulkorb ist für sie etwas “Unangenehmes”, was sie zu erdulden lernen muß, wenn wir mit den- Öffentlichen- fahren.
Der viele Straßenlärm macht sie ängstlich und wir müssen viel auf sie beruhigend einwirken; streicheln, sprechen. Sie ist auch sehr schreckhaft.
Den Schweineschwarte-Kauknochen hat Tamy nun bald kleingemacht. Den trägt sie sich immer dahin, wo sie zur Zeit ihre Liegestelle hat.
Das Betteln am Tisch, wenn wir unsere Mahlzeiten einnehmen, hat sie noch nicht lassen können.Nach einigen Ermahnungen legt sie sich aber ab, denn sie wird dann nicht mehr von uns beachtet.
Das Leinezotteln ist am Tage noch sehr verstärkt, doch abends läuft sie etwas ruhiger und morgens, weil auch noch nicht so viel Bewegung.
Jetzt behalte ich noch den 3 Std. Rhytmus mit Gassigang ein. Allmählich verlängere ich die im Haus-Dauer. Stubenrein ist das Mädchen. Wenn sie ihr Geschäft (groß/klein) erledigt hat, dann zieht sie sofort nach Hause. Ich denke mal, weil sich Tamy hier wohl und geborgen fühlt.
Die Futterumstellung auf Feucht/Trocken, 1/2: 1/2 hat sie gut vertragen, denn im Tierheim gab es nur Trockenfutter.
Jetzt ist nochmal Dogtime angesagt und danach ist für Mensch und Tier Nachtruhe.

Ein Kommentar zu “Ein Besuch…

  1. liebe Grigitte,
    ich finde es hochinteressant, wie Du mit Deinem Hund umgehst. DAs ist ja richtig ARbeit! WEnn jeder Hundebesitzer seinen Zögling so ernst nehmen und so bewusst an die Erzeihung heranginge, gäbe es viel weniger Probleme!Ich bin mit den Jahren zu einer Hundehasserin geworden, obwohl ich mit einem Schäferhund aufgewachsen bin. Vielleicht bin ich auch weniger eine Hunde- als eine Hundebesitzer-Hasserin. Und damit meine ich die Leute, die zulassen, dass der Hund an Dir hochsteigt und dann nur meinen: Der will doch nur spielen.
    Schreib weiter so! Ich lese das mit und es tut mir auch gut!
    herzlichst
    Gertraud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung