Samstag, Treffpunkt 15 Uhr “Mutter Hoppe” ?>

Samstag, Treffpunkt 15 Uhr “Mutter Hoppe”

Gestern Nachmittag war nun das IV. Treffen mit den ehemaligen Lehrlingen und unserer Lehrausbilderin. Wir hatten uns viel zu erzählen aus unseren 2 1/2 Jahren gemeinsamen Lernens an der Med. Fachschule der Charite’, anno Sept. 1962 bis Feb. 1965.
Der Ernteeinsatz in Teterow, Wandertage, Abschlußfahrt nach Bad Liebenstein und andere Begebenheiten, die bei jedem Einzelnen bei uns, verschiedentlich im Gedächtnis hängengeblieben sind.
Die Wiedersehensfreude beim ersten Treffen, nach 32 Jahren, war gewaltig.
Das zweite Treffen, dann 3 Jahre später, war schon verhältnismäßig ruhiger, aber trotzdem sehr freudig. Leider kamen dazu nur 4 Ehemalige, da war ich schon sehr enttäuscht.
Trotzdem entschloß ich mich, nach 2 Jahren wieder einzuladen und siehe da, die Teilnahme war besser, denn nur von Dreien bekam ich eine Absage.
Mein Einladungstext zum Jubiläum lautete:
DK 62-65 (im vorigem Jahrhundert)
– 40 Jahre nach Lehrbeginn –

Das Treffen war ‘ne Wucht!
Wie hatte ich Euch angestrengt gesucht
durch Telefon, erinnern und zum Amt,
überall hab’ Namen ich genannt.

Gekommen auf ein Wiederseh’n
sind voller Neugier alle Zehn.
Neun Schüler und die Lehrerin
gaben sich der Freude hin,
Daß wir gesund und munter waren
in all den vielen, vielen Jahren.

Ein Jeder von uns hat gedacht,
was wohl die Andere so gemacht?
Beruflich und privat das Leben gemeistert,
hatten die Erzählungen jeder Einzelnen begeistert.

Nun steht das dritte Treffen an
und ich hoffe, nicht nur drei “Mann”.
Denn leider ist so was nicht zu vermeiden,
wenn and’re Umstände dieses entscheiden.

Drum heut’ schon ‘ne herzliche Ladung
für die langfristige Planung
zu “Mutter Hoppe”, wo wir schon gemütlich gesessen
zum Reden, Trinken und zum Essen.

Drum aufgepaßt und vorgemerkt!!!
Wir gehen hin zu “Mutter Hoppe” in die Stube,
Der Einladung gefolgt von Brigitte Kube.

Von den Anwesenden wurde weiterhin um ein nächstes Treffen gebeten und so kamen wir abermals nach 3 Jahren zusammen. Da wir bis auf eine Ehemalige alle vollständig waren, war es diesmal wieder eine ganz besonders herzliche Begrüßung und ebenso liebevolle Verabschiedung nach fröhlich, aufregenden 5 Stunden, in immer der gleichen gemütlichen Gaststätte, bis zum Oldi-Lehrlingszusammentreffen im April 2007.
Ich bekam überraschender Weise, als Dankeschön, von einer meiner ehem. Lehrlinge eine wunderschöne, gelbe Calla und von der ehem. Lehrausbilderin einen herrlichen Herbststrauß, für meinen organisatorischen Aufwand, geschenkt. Für eine Jede von uns hatte die Lehrausbilderin eine Pralinenstange mitgebracht und spendierte uns noch ein Glas Sekt zum Anstoßen auf den netten Abend.

2 Kommentare zu “Samstag, Treffpunkt 15 Uhr “Mutter Hoppe”

  1. Da hattest Du aber wirklich einen netten Abend! Unser letztes Schwesternklassentreffen liegt nun schon wieder sieben Jahre zurück und ich konnte wegen einer Nierenkolik nicht mal dabei sein. Mal sehen, ob zum 40jährigen Lehrabschluß 2008 wieder etwas eingerührt wird. Das machen immer die Leutchen, die noch in Weimar sind. Dort habe ich in der Kinderklinik gelernt.

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart!
    Hannelore

  2. Hallo Brigitte, es freut mich zu lesen, dass du einen so schönen Tag hattest und der EInladungstext ist dir gut gelungen. Toll, wie du reimen kannst 🙂

    Den Strauß und die Calla hast du dir verdient 🙂

    Liebe Grüße, Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung