Der zweite Novembertag ein… ?>

Der zweite Novembertag ein…

… nebliger Morgen, recht kühl und die Sonne versucht langsam aus den Wolken hervorzukommen. Jetzt ist sie, nachdem der Nebel in den Himmel entwichen ist, strahlend über uns. Da wird es bestimmt irgendwann wieder Regen geben.
Nachdem ich meine Morgenpflicht erledigt, bin ich sofort in die Blogwelt eingestiegen, um nach Neuigkeiten Ausschau zu halten.
Und siehe da, zwei Blogbesucher klopften an meine Blogtür und riefen mir ein freundliches Hallo zu. Der Wilfried aus Hamburg und die Marlies aus Nirgendwo.
Liebe Marlies, es freut mich, daß Du Gefallen an meiner Schreibart findest und weiterhin bei mir lesen möchtest. Leider hast Du keine Webseite und so muß der Besuch hier nur einseitig bleiben oder Du schickst mir bitte über- Kontakt- Deine E-mail Adresse.
Jetzt muß ich in den Supermarkt, weil ich gestern Deli-Gurken vergessen hatte, dann mache ich mich an’s Mittagessen; Rosenkohl, Boulette, Kartoffeln und Gurkensalat dazu.
Danach bin ich wieder hier am Platze. Aber nicht am Compi, sondern am Fenster und putze.
Dann erst bin ich wieder im Compisessel und beobachte Euch Blogler.

2 Kommentare zu “Der zweite Novembertag ein…

  1. Ach ja, Fenster putzen! Das steht mir auch noch bevor, aber morgen kommt erstmal der Kundendienst für die Waschmaschine. Vorhin war ich mal kurz im Garten, aber dort wird es auch langsam ungemütlich. Naja, schließlich ist November.

    Lieaabe Grüße
    Hannelore

  2. Es lohnt sich schon bei dir vorbeizuschauen,
    nur um zu lesen was du zu Mittag kochst,
    mir fehlen in letztrer Zeit immer die Ideen.
    Aber Rosenkohl,nein den mag ich nicht,trotzdem wünsche ich dir das es schmeckt.
    LG Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung