Heute ?>

Heute

Schon am Morgen keinen Mum in den Knochen. Unausgeschlafen sitze ich am Frühstückstisch und zum Augentruppeln fahr’ ich gähnend in die 6. Etage. Nach 15 min bin ich wieder in unserer Wohnung.
Das Beste ist, um besser in den Tag zu kommen, mich nochmal hinzulegen, aber zuvor schaue ich noch in die Blogseiten. Nach den anschließenden 3 Std. Schlaf, konnte ich gleich an’s Mittagessen denken.
Ich bratete für uns die von Gestern übriggebliebenen Spaghetti auf der Pfanne und hatte auch noch meine, von frischen Tomaten, gemachte Soße. Männe zog die scharfe rote Tunke vor und gekochte Bumenkohlröschen, die auch nur noch als ganze Bl- Kohlfragmente im Kühlschrank ablagerten. Ein richtiges Resteverwertungsessen, aber wir wurden satt.
Da mich heute sowieso Nichts drängelt, auch kein Arzttermin, hatte ich mit dem Schlaf eben was für mein Wohlbefinden getan. Ob das gelungen ist, sei dahingestellt.
Draußen ist ein sehr schönes, sonniges, warmes, frühlingshaftes Herbstwetter, was noch wunderbarer werden soll, aber für das körperliche Befinden nicht sehr zuträglich, weil, es ist ja nicht normal..
Nachdem ich schon Vorgestern-Abend eine Langzeit-Tablette gegen Hüftgelenk-und Rückenschmerzen genommen hatte, nahm ich heute die Zweite, damit ich evtl. bis Montag meine Ruhe habe. Manchmal sind auch 3 Tabl. von Nöten.
Für mich ist der Donnerstag jetzt mit der Blogrunde beendet und ich wünsche Euch Allen eine erholsame Nacht und schöne Träumeli.

5 Kommentare zu “Heute

  1. liebe Brigitte,
    bei diesem Frühlingswetter ist mein Problem grad andersrum: ich kann nicht schlafen. Ich geistere nachts durchs Haus, weil mir etwas eingefallen ist, was ich auf der Stelle nachschauen muss, sonst kann ich nicht wieder einschlafen. Morgens bin ich wach, sobald der Himmel hell wird. Auch wenn ich mich noch zehnmal umdrehe, kann ich nicht mehr schlafen. DAnn steh ich halt auf und koche mir einen Kaffee.
    Kann ich ein bisschen von deinem Schlaf haben?
    liebe Grüße
    gertraud

  2. Hallo Brigitte,
    mach doch einfach mal meine Kohl-Diaet nur 7 Tage,
    und die Rücken- und Hüftschmerzen sind wie weg –
    geblasen.

    Liebe Grüße aus Bayern

    wolfgang(rentner)

  3. Bin auf Blogtour und wünsche ein schönes Wochenende. Hier am See ist es unheimlich, gerade mal noch 10 m Sichtweite. Die Strassenlaterne ist eingehüllt von der Nebelwand.
    Grüssle aus dem Süden
    Karin

  4. Hallo Brigitte,

    da hoffe ich, dass es dir nun am Wochenende rundherum gut geht und du die schöne Herbstsonne genießen kannst 🙂

    liebe Grüße, Helga

  5. Liebe Brigitte,

    hoffentlich geht es Dir inzwischen etwas besser. Dein Eintrag liest sich ja nicht so gut! Mir macht die Wetterfühligkeit auch oft zu schaffen, vor allem an den OP-Narben und eben auch in den Hüftgelenken.
    Hab einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße von Hannelore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung