Was ist denn das heut,… ?>

Was ist denn das heut,…

…man kommt ja gar nicht in die Gänge.
Der Morgen, 8.30 Uhr, wir sitzen am Frühstückstisch,wird immer dunkler.
In der Nacht hatte es kräftig, bis kurz nach 7.00 Uhr, geregnet.
Meine Knochen schmerzen, die Augen woll’n nicht aufbleiben und das Frühstück will mir auch nicht schmecken.
Jetzt heißt es aber, zusammenreißen und den Sonntag anpacken.
Zuersteinmal nach oben, denn die Augentropfen warten.
Dann muß das Kaßler-Fleisch in die Pfanne zum Schmoren und wie ich schon festgestellt habe, ist kein Sauerkraut da, aber Grünkohl im Glas, tut’s auch.
Nun sitze ich hier und schreibe meinen Eintrag und glaube, daß ich munterer werde.
Draußen wird’s durch die Sonne heller, aber bei mir macht sich das -Hellsein- nicht bemerkbar.
Nach dem Mittagessen werde ich mich in’s Bett legen, zu verpassen habe ich nix und schlafen kann für mich nur gut sein.
Männe befindet sich auch schon nach dem Frühstück, mit geschlossenen Augen, in der waagerechten Position, auf der Couch, obwohl er sich nicht das Boxen angesehen hatte.
Was soll’s, jeder Tag ist nicht gleich.
Morgen kann’s schon wieder ganz anders aussehen.

4 Kommentare zu “Was ist denn das heut,…

  1. Nimms nicht so tragisch. Mir geht es genauso. Es regnet und so richtig hell wird es auch nicht. Hab schon Strickhefte gewälzt und im Internet nach neuen Ideen gestöbert. Brauche wohl einen gut gemeinten Tritt in den allerwertesten. Vielleicht taucht doch noch jemand auf … so mit Zwetschen- oder Apfelkuchen.
    Schönen Sonntag für Dich und Deinen Mann
    Katharina

  2. Liebe Brigitte

    Jeder Augenblick ist wichtig!
    Ich ergreife ihn und freue mich über
    Deinen Tagesbericht.
    Liebe Sonnenstrahlen-Sonntagsgrüßchen für Dich!

    Laura

  3. Da hatten wir aber heute Glück mit unserem Wetter! Es hat heute früh mal kurz geregnet und dann kam sogar hin und wieder die Sonne heraus, so daß wir am Nachmittag noch je 30 Schneeglöckchen und Märzenbecher stecken konnten. Wir waren kaum 1/2 Stunde zu Hause, da fing es an, wie aus Eimern zu regnen und ich habe die Blumenzwiebeln auch noch schön kräftig angegossen!..Liebe Grüße von Hannelore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung