So war der Mittwoch ?>

So war der Mittwoch

Frühmorgens war Männe wieder zur Ärztin, währenddessen ich durch die Bloglandschaft wanderte und eine Spur der Worte hinterließ.
Die Ärztin tippt auf Galle, darum noch einige Untersuchungen, auch morgen.
Mittagessenhunger hatten wir beide keinen, so daß ich mich kurzentschlossen um 13. 30 Uhr anzog, um einen Besuch in der Augenklinik, bei unserer Bekannten/Freundin, zu machen, die gestern eine OP wegen Grauen Star hatte. Um 17.45 Uhr war ich wieder zu Hause. Kurz noch einen kleinen Einkauf, Männe hatte Appetit auf Wiener Würstchen bekommen, damit war unser Abendbrot heute nicht sehr vielfältig und ich hatte dadurch keine lange Küchenvorbereitungszeit. Nun sitze ich hier wieder am Compi, um diesen Tag schriftlich zu dokumentieren. Es gibt ja auch Tage, die nur so vergehen, aber dieser Tag beinhaltet eben doch für mich etwas Nichtalltägliches und darum eben aufschreibenswert.

5 Kommentare zu “So war der Mittwoch

  1. Es ist so wie im Berufsleben, jeder Tag beschert dir etwas anderes. Geniessen wir aber doch den “UN”-Ruhestand” mit all seinen Facetten und hoffen, dass wir dies noch lange tun können.
    Grüssle vom herbstlichen Bodensee
    Katharina

  2. liebe brigitte,nun möchte ich mich erstmal für deine lieben zeilen bedanken.mir geht es richtig gut.
    ich hoffe deinem mann geht es auch bald besser?!
    einen schönen abend wünscht dir die freenette……heike

  3. wieso werden dennmeine kommentare nicht reingestellt…..schreib ich was falsches………nö glaub ich nicht.deinem mann gute besserung und euch einen wunderschönen abend.heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung