Hmm, lecker, köstlich! ?>

Hmm, lecker, köstlich!

Erdbeeren eingekauft. 6 x 500 g Schalen, a 49 Cent. Herrlich, frische Erdbeeren.
Die Hälfte hatte ich gleich verputzt und da ist für uns Beide eine reichliche Portion rausgekommen. Ich mache mir immer etwas Zucker rüber, aber mein Mann bekommt sie pur. Die zweite Hälfte gibt es morgen zum Mittagessen. Es gibt Backkartoffel mit Tzatziki.

5 Kommentare zu “Hmm, lecker, köstlich!

  1. Hmm, ich ess die immer gern mit Zucker und “Dosenmilch” zerdrückt, da is mir auch fast immer ejal, dass ich davon dann evtl. wieder uffs Örtchen flitzen muss… *gg*

  2. Die Erdbeeren verkneif ich mir noch. Ich warte, bis die deutschen reif werden. Warum?

    Hamburg, 23. 3. 2005 – 93 Prozent der Früh-Erdbeeren aus den sieben größten deutschen Supermarktketten enthalten Rückstände giftiger Pestizide. Dies ist der höchste Prozentsatz, den das Greenpeace-EinkaufsNetz im Angebot der führenden Supermarktketten Aldi, Edeka, Lidl, Metro (dazu gehören Real und Kaufhof), Rewe (mit Penny und Karstadt), Spar und Tengelmann/Plus seit dem Start der Greenpeace-Tests 2003 gefunden hat. Gesundheitlich besonders bedenkliche Mehrfachbelastungen mit bis zu fünf verschiedenen Pestiziden gleichzeitig wurden zudem in 70 Prozent der insgesamt 27 untersuchten Proben entdeckt. Alle Erdbeeren stammten aus konventionellem Anbau aus Spanien und Marokko.

    der ganze Artikel: das Sternchen samt blank davor rausnehmen! Hab ich nur wegen Zeilenlänge reingesetzt!
    http://www.greenpeace.de/deutschland/?page=/
    *deutschland/pe/chemie/23-3-05–giftrekord-in-frueh-erdbeeren

    gruß
    gertraud

  3. Hallo liebe Brigitte, ich kann mich da nur Kehrtraud anschließen! Vor einiger Zeit habe ich mal in einem Dokumentarfilm gesehen, wie in Spanien Männer in kompletter Schutzausrüstung mit Sprühgeräten duch die Erdbeerfelder liefen. Erst als ich den Ton anstellte, hörte ich, daß es sich um Erdbeerfelder halndelte, vorher dachte ich an einen Chemieunfall oder sowas. Es sah jedenfalls beängstigend aus und hat mich sehr kritisch werden lassen in Bezug auf Obst aus dem Ausland.
    Warum soll ich diesen Unsinn und diese Sünde gegen die Natur noch durch das Kaufen der Ware unterstützen? Von den gesundheitlichen Risiken mal ganz abgesehen.

    Liebe Grüße von Hannelore

  4. Liebe Brigitte,
    ich esse nur hiesige Erdbeeren, ich habe schon tausend Probleme mit Hautjucken bis zum Verrücktwerden und der Arzt sagt, er könne keine
    Allergie feststellen. Nun bin ich selbst schon vorsichtig!
    Aber dein Essen hört sich lecker an, ich liebe Tzsatziki!

    Viele Grüße
    Laura

  5. Ich liebe Erdbeeren halbiert, gezuckert und mit saurer Sahne vermischt …
    Da kann ich mich beim Essen nicht beherrschen und futter schon manchmal 500 g auf einmal.
    Lieben Gruß
    Lemmie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung