unser Wocheneinkaufsdonnerstag ?>

unser Wocheneinkaufsdonnerstag

Meine Frage an Euch, wie ist Euer Einkauf organisiert?

So ist es bei uns;  Der Donnerstag hat sich bei uns nun schon seit Jahren gut bewährt. Da Männe nicht gut zu Fuß ist, fahren wir die nahegelegenen Lebensmittel-Märkte mit dem Auto ab.

Im ersten Markt kaufen wir vor allem das Brot, weil dieses beim Verzehr beim Männe noch die niedrigsten Zuckerwerte hervorbringt. Dann werden da auch meine Schrippen in der Frische-Backstation gekauft, die ich dann zu Hause einfriere. Wasserpcks nehmen wir auch von da mit und in die anderen Regale greifen wir mal mehr, mal weniger.

Zum zweiten Markt fahren wir, um den größten Teil unseres Einkaufs abzudecken. Da bekommen wir auch den Saft, den ich nur trinke, weil ich ihn säuremäßig gut vertrage immer die abgepackten Frische-Hühnerbeine und- Flüchtel für Tamy.

Der dritte Markt wird vorwiegend angefahren, wenn meine Heidelbeermarmelade zur Neige geht. Auch dort laufen wir noch durch die Reihen und es wandert einiges in den Warenkorb.

In den drei Lebensmittel-Märkten gibt es leider nur jeweils Unterschiedliches, was wir zum Essen benötigen. Der eine führt das, der andere dies. Schöner wäre, wenn man Alles in einem Supermarkt bekäme, was man haben möchte und bevorzugt und worauf man sich geschmacklich eingestimmt hat.

Mit so einer Einkaufstour geht natürlich viel Zeit drauf. Zwei unserer Märkte sind nur 7 Laufminuten von unserer Wohnung entfernt und nur der eine ist 15 min weiter weg. Aber wenn die Taschen voll sind, dann wird das Laufen eben anstrengend. Man kann aber auch zu dem weiterem Markt mit dem BUS , 2 Stationen, bis vor die Tür fahren.

Da Männe täglich sehr früh schon wach ist und er dann aufsteht,  ist er gegen 9. 30 Uhr schon wieder einmal müde und schnarchelt ein Stündchen auf der Couch. Davor war unser Frühstück und ich war ab 8 Uhr mit Tamy zum Morgenspaziergang.

Manchmal lege ich mich auch nochmal hin, wenn ich mich noch müde fühle und dann schlafe ich auch bis kurz vor 11 Uhr, auf der Balkonliege oder im Bett. Also wird der Einkauf meistens erst ab 11 Uhr gestartet. Wenn wir dann nach fast einem 2 Stunden-Einkauf wieder zurück sind, dann gehe ich sofort mit Tamy runter. Danach wird der Einkauf in den Kühlschrank verstaut.

Die Essenzubereitung folgt und heute gab es Kartoffelsuppe mit Majoran-Bockwurst und die stand erst zu 15.30 Uhr auf dem Tisch.

Mein Speiseplan für Frtg, Sa. und So.;  Kohlrabi-Eintopf, Gefüllte Paprikaschoten mit Risotto und Schnitzel mit Blumenkohl,Kart.

9 Kommentare zu “unser Wocheneinkaufsdonnerstag

  1. Liebe Brigitte!

    Grundsätzlich gibt es 2 Supermärkte, wo wir unseren Einkauf erledigen. Aber wir – bzw. mein Mann – lesen die Flugblätter mit Angeboten. Falls da etwas für uns dabei ist und auch preiswert, wird dann eingekauft.
    In unserem Haupt-Supermarkt gibt es regelmäßig Prozentaktionen. Am Mittwoch ist jede Woche ein anderes Sortiment mit 25 % und Freitag/Samstag gibts Aktionen nur mit Kundenkarte. Dieses Mal gibts 10 % auf alles.
    Morgen wird es bei uns Fisch geben, wie meistens Freitags. Wir essen sehr gerne Fisch. Was es am Wochenende gibt, entscheiden wir meistens erst beim Einkauf.

    Lieben Gruß
    Lemmie

  2. Guten Abend liebe Brigitte. Es ist schon ein Fluch mit dem Einkauf. Auch wir fahren überwiegend zwei Märkte an, in jedem holen wir was anderes. Meistens wird freitags eingekauft. Brötchen kaufen wir aus der Froste und backen sie am Sonntag auf. Aber wir haben es nicht weit, nur paar hundert Meter.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  3. Liebe Brigitte,
    ich habe die Gewohnheit , am Freitag einzukaufen, beibehalten.
    Alle 14 Tage fahre ich ins Kaufland . und ansonsten kaufe ich in den ansässisgen 2 Supermärkten. Allerdings hole ich Fleisch und Brot in den hiesigen Fachgeschäften.
    Liebe Abendgrüße sendet Dir
    Irmi

  4. Liebe Brigitte,
    in meinem Ort gibt es leider keinerlei Einkaufsmöglichkeiten. Ich muss 3 Kilometer fahren. Im Nachbarort haben wir 5 große Supermärkte, die alle in unmittelbarer Nähe sind. So lohnt es sich, den Stapel Prospekte, die ich jeden Samstag im Briefkasten vorfinde, zu studieren und meist montags auf meiner Einkaufstour durchforste.
    Viele liebe Grüße
    Traudi

  5. Liebe Brigitte,

    das habt Ihr aber gut und systematisch organisiert. Hmm – Heidelbeermarmelade wär mal wieder eine Idee!

    Was sind denn “Flüchtel”? das habe ich noch gar nie gehört. Sind das die Hühnerflügel?

    Ich kaufe meistens freitag abends nach der Arbeit ein – fahre zum Handelshof, weil der alles hat, was ich brauche, das geht für mich letztlich am schnellsten. Brot kaufen wir beim Bäcker im Dorf. Wenn ich zwischendurch was brauche, geh ich zum Discounter, oder auch mal zu Re*w*e, aber der ist halt recht teuer, also selten, oder wegen speziellen Sorten, die es nur dort gibt.

    Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende und eine gute Zeit 🙂

    liebe Grüsse ..und kraul Tamy mal wieder von mir 🙂
    Ocean

  6. Liebe Brigitte,
    manchmal nervt mich der Einkauf für’s Wochenende, da ich Samstag / Sonntag doch meistens wieder vier Personen zu verpflegen habe – was natürlich auch schön ist. Andererseits lasse ich es meistens auf mich zukommen, wo ich einkaufe und was ich einkaufe. Einen festen Plan gibt es nicht, wohl aber bestimmte Dinge, die wir immer brauchen. Seitdem in Frankfurt die meisten Lebensmittelmärkte auch am Samstagabend noch lange aufhaben, ist es auch tagsüber nicht mehr so voll wie früher. So fahre ich manchmal freitags los, manchmal erst samstags. Ein beliebtes Ziel ist der Nachbarort Oberliederbach, weil sich dort rund um einen Kreisel REWE, Aldi, Lidl und der Drogeriemarkt angesiedelt haben. Da bekomme ich garantiert alles. Auf dem Weg dorthin liegt noch ein Bauernmarkt – ideal also. Ich schätze, dass wird auch in ein paar Stunden wieder mein Zeil sein.
    Gute Nacht und ein schönes Wochenende –
    Elke

  7. O weh, der letzte Satz ist voller Fehler. Es muss heißen: Ich schätze, das wird auch in ein paar Stunden wieder mein Ziel sein.
    LG – Elke

  8. ich erledige alles bei walmart supercenter, denn der ist bei uns ganz in der naehe.

    wenn ich aber deutschen kaffee will und sonstige deutsche sachen, muss ich in die stadt fahren zum internationalen supermarkt. der ist zwar ganz schoen teuer, aber da kaufe ich ja auch nur was ich sonst nirgends bekommen kann, da aus europa.

    grundsaetzlich gehe ich nie ohne einkaufszettel los. aber es schleichen sich doch immer wieder ein paar artikel die gar nicht auf meiner liste standen, in den einkaufswagen, vor allen dingen die suessigkeiten *verschaemt grins*

    lg
    Sammy

  9. Ich kaufe samstags ein, nehm die Kinder mit, damit meine Frau Ruhe und fahre zuerst zum Bioladen und kaufe dort frische Sachen, danach zum Hofladen (Fleisch und Wurst) und dann zu Alnatura, wo ich den ganzen Rest hole. Manchmal fahre ich auch umgekehrt und wenn ich samstags was zu tun habe, dann auch mal freitags.
    Aber immer für die ganze Woche.
    VG Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung