Reichlich verlebte Tage liegen hinter mir … ?>

Reichlich verlebte Tage liegen hinter mir …

… die aber nicht sonderlich erlebnisreich verliefen.
In dieser Zeit war ich mit Männe und Tamy in Eberswalde. Dort hatte Männe eine Verabredung und ich war in der Zwischenzeit mit Tamy in einem großem Waldstück spazieren. Leider war dieser Montag sehr verregnet und beim Waldspaziergang, im Nieselregen, überraschte uns doch wirklich ein mächtiger Wolkenbruch, so daß wir ganz schnell zum Auto zurück.
Hatte nach zweimaligem Schlechtwetterausfall endlich die Hundeschule-Stunde mit Tamy absolviert.
Bekamen 2 x Besuch vom jüngerem und 1 x vom älterem Sohn.
Konnte auch meinem verstärktem Schlafbedürfnis nachgeben und 4 Tage lang traktierten mich meine Gelenkschmerzen.
Männe und ich hatten Arztbesuche.
Einkaufen im Kaufpark-Eiche war auch wieder mal nach langer Zeit, denn dort verbringt man fast immer einen Nachmittag.
Das ganze, vergangene Wochenende las und sortierte Männe von seinem, erst kürzlich verstorbenem Vater, die persönlichen Dokumente und viele, wichtige Unterlagen, um dann die unwichtigen Papiere zu schreddern.
So mußten auch Vaters schriftstellerischen und journalistischen Arbeiten durchgelesen werden, weil Männe sich als Sohn, die für ihn wichtigen Artikel, als Erinnerung aufhebt.
Mit dieser zeitaufwendigen Aussortierung füllten wir 2 Müllsäcke mit Papierstreifen.
Da mein Cousin jetzt neben uns wohnt, kommt er öfters zu uns rüber und wir verbringen mal kurz und mal länger, etwas Zeit miteinander. Es gibt aber auch Tage, an denen wir uns gar nicht sehen und hören und das ist auch gut so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung