Besuchstag und….. ?>

Besuchstag und…..

Heute waren meine Schulfreundin Karin und ich , bei unserer ehemaligen Klassenlehrerin, die uns damals von der 5. bis zur 10. Klasse begleitete, zu Gast.
2 Stunden Kurzweil bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, mit netter Unterhaltung.
Da sie an den letzten zwei Klassentreffen anno 2002 und 2005, aus gesundheitlichen Gründen, leider nicht teilnehmen konnte, war es ihr ein Bedürfnis, sich mit uns, den Organisatorinnen, gemütlich bei ihr zu Hause, zusammenzusetzen.

Ein Montag mit Verzögerung, denn morgens nur zum Frühstück aufgestanden und dann wieder, wegen unerklärlicher Müdigkeit, hingelegt. Auch Männe machte noch ‘ne kleine Heiarunde und ich natürlich 2 Stunden lang. Dann unter die Dusche, weil noch etwas Zeit, die Wäsche in den Schrank sortiert. Reichlich zeitig los zum Treffpunkt, da ich mir meine alte Wohngegend anschauen wollte, in der ich 20 Jahre lebte. Die Klassenlehrerin wohnt eine Querstraße von der alten Wohnung entfernt.

Erst am Abend schaltete ich den Compi ein und lief mit schnellen Bloggersfüßen durch die Bloggassen, damit ich noch vor dem Schlafengehen, alle Blogaktivitäten bestaunen kann.
Unsere Bekannte/Freundin ist auch wieder aus der Augenklinik zu Hause. Daheim wird sie von
mir wieder morgens und abends getröpfelt, bis auch das zweite operierte Auge ganz gut gucken kann.

3 Kommentare zu “Besuchstag und…..

  1. Wenn man müde ist, muss man schlafen! Ansonsten hört sich dein Tag doch recht kurzweilig an.

    Weißt du, ein Klassentreffentäte ich auch gerne machen, mal meinen alten Lehrer wieder sehen. Ihn habe ich ganz schön Futter gegeben – er hat über mich, mit mir und ich über ihn nachgedacht. Alles war anstrengend für ein junges Hirn, hat aber Spaß gemacht!

    Gut’s Nächtle
    Petra

  2. hallo brigitte.danke für deine lieben zeilen bei mir.ich bin immer noch krank und hoffe das es bald besser wird. klassentreffen…mein jahrgang hatte noch nie ein klassentreffen…das ist traurig. dir einen schönen tag…..liebe grüsse…..heike

  3. Hallo Brigitte, du machst es sicher richtig und gibst dem Körper den Schlaf, den er offensichtlich braucht.

    Wie nett, dass ihr eure Klassenlehrerin besucht habt, ich kann mir vorstellen, dass ihr da in Erinnerungen geschwelgt habt.

    Nun bist du sicher mittlerweile ein Profi im “Tröpfeln” und deine Nachbarin wird dir dankbar sein.

    Liebe Grüße, Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung