3 Haselnüsse und mehr fürs Eichhörnchen ?>

3 Haselnüsse und mehr fürs Eichhörnchen

Ich beobachte schon wieder seit Tagen ein Eichhörnchen, das sich in unserem Straßenabschnitt mehrmals von der einen auf die andere Straßenseite bewegt/läuft, wechselt oder von Ast zu Ast , von Haselnußbäumen, die am Straßenrand stehen, zu Kiefern schwingt, die auch in den Vorgärten unserer 11-Geschosser- Wohnblocks gepflanzt wurden.

Unsere Straße ist U-förmig angelegt, in deren Mitte eine Schule steht und sich ein dazugehöriger, sehr schön begrünter und mit Bäumen bepflanzter Schulhof befindet. Daneben ist ein großer Parkplatz für die Anwohner, mit Pappeln als Begrenzungsbäume. Linden, Birken und Kastanienbäume zeichnen ebenfalls unser Straßenbild.

Das Eichhörnchen hat also ein reichlich grünes Lebensumfeld und auch viel Futterangebot und ist nun wahrscheinlich mit dem Anlegen seines Wintervorrates beschäftigt.

Bis hoch auf das 11-Geschosser-Dach läuft es auch zügig an der rauen Hauswand empor.

Ein bestimmt sicheres zu Hause bietet dem Eichhörnchen auf jeden Fall unsere Straße bzw Wohngebiet, in dem seine natürlichen Feinde, der Habicht oder Baummarder ihm nicht nachstellen werden, weil sie für sich hier nicht die ideale Jagdgegend vorfinden. Aber trotzdem muß das  Eichhörnchen in der 30-Zone aufpassen, daß es nicht unter die Räder kommt.

Ist es vielleicht das Eichhörnchen aus dem vorigem Jahr?

 

8 Kommentare zu “3 Haselnüsse und mehr fürs Eichhörnchen

  1. Hallo Brigitte,
    ja wer weiß – vielleicht ist es da vom letzten Jahr? 🙂

    Ist ja wirklich niedlich – hoffentlich kommt es nicht unter die Räder!

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Katinka

  2. Liebe Brigitte,
    es ist doch immer wieder schön, wenn man diese possierlichen Tierchen beobachten kann. Hoffentlich kann es unbeschwert bei euch leben.
    Liebe Abendgrüße sendet dir
    Irmi

  3. Liebe Brigitte,
    als ich vor ein paar Tagen auf dem Friedhof war, habe auch ein Eichhörnchen beobachten können. Es kam ganz eifrig angehopst (ich staune immer wieder, mit welcher Leichtigkeit sich diese bewegen) und hatte ebenfalls Haselnüsse dabei und zwar gleich ein ganzes Büschel. Es hat sich nicht stören lassen, eine Stelle zu suchen, wo sie diese vergraben kann. Neben dem übernächsten Grabstein hat sie gebuddelt.

    Viele liebe Grüße
    Traudi

  4. Liebe Brigitte,
    ach, Eichhörnchen sind so zauberhafte Gesellen. Da hast du was Nettes zum Beobachten. Wie du es schilderst -an der Hauswand entlang- so kenne ich es auch bei meinen Eltern. Dort tummelt sich auch in jedem Jahr ein Eichhörnchen -4. Etage- und versteckt seine Vorräte im Balkonkasten!
    Entschuldigung, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber mich hatte ein dicker Virus umgeworfen. 🙁
    Liebe Grüße,
    Christa

  5. Liebe Brigitte,

    das Eichhörnchen in seinem grünen “Revier” zu beobachten macht sicher ganz viel Freude. Nun kommt ja die Jahreszeit, wo es jede Menge Futter findet und Vorräte anlegen kann. Vielleicht ist es tatsächlich dasselbe wie letztes Jahr. Ich find diese Tierchen total niedlich. Nur muß ich Lisa gut festhalten .. da kommt dann nämlich der Jagdimpuls bei ihr durch. Sie ist sogar mal an einem Baumstamm hochgestiegen, weil sie oben eins gesichtet hatte – aber natürlich hat sie da keine Chance 🙂

    Ganz liebe Grüsse an dich,
    Ocean

  6. Ich mag Eichhörnchen so gerne. Bei uns auf der Arbeit gab es bis vor zwei Jahren ganz viele und dann wurde hier gebaut. Seit dem sieht man kaum noch welche…leider!

    Ich wünsche euch ein wundertolles Wochenende!!!

    LG aus Stetten a.H.

    Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung