Gestern ins Theater … ?>

Gestern ins Theater …

… durch Sohnemanns Gewinn von 2 Eintrittskarten ins Theater am Kurfürstendamm. In der 4. Reihe, das war schon zusätzlich noch das i-Tüpfelchen obenauf.

Wir sahen “ Der dressierte Mann “, eine heitere, humorvolle Geschichte von John von Düffel nach dem gleichnamigen Bestseller von Esther Vilar.

Ich kann dieses Theaterstück jedem empfehlen. Es war ein kurzweiliger, witzig-spritziger Theaterabend.

Michael von Au war der Bastian und Susanne Simon spielte die Helen. Maria Hartmann, die Mutter von Bastian und Ursela Monn, die Mutter von Helen.

Die Geschichte wie folgt;   Bastian bereitet für seine Freundin Helen zu Hause ein Candle-Light-Dinner vor,  großer Kerzenständer und Blumen, den Verlobungsring plaziert Bastian auch liebevoll auf den Tisch, aber nun ein Anruf von seiner Freundin, daß sie  sich verspätet. Endlich daheim verrät sie ihm, daß sie vom Chef ein höheres Jobangebot bekam, auf welches Bastian aber schon lange hoffte. Da ist natürlich die Beziehungskrise vorprogrammiert.

Es ist schwer zu ertragen, wenn eine Frau jobmäßig aufsteigt und der Mann tritt auf der Stelle. Dazu kommen noch unverhofft Mutter und Schwiegermutter zu Besuch und die beiden ersinnen daraufhin die weibliche Strategie fürs 21. Jahrhundert:  Wenn die Frau selbst für Wohlstand und Sicherheit sorgen kann, wozu noch ein Mann.

14 Kommentare zu “Gestern ins Theater …

  1. Oh das war aber ein heikles und zugleich lustiges Thema. Das kann ich mir gut vorstellen, dass es da viel zu lachen gab.
    Prima, dass Dein Sohn Dich begleitet – und umgekehrt 😉
    Liebe Grüße in den Tag von Kerstin.

  2. Hallo Brigitte,
    auf jeden Fall ein heikles Thema….freut mich, dass Ihr einen unterhaltsamen und schönen Abend hattet!

    Liebe Grüße zu Dir und ein schönes Wochenende
    Katinka

  3. Liebe Brigitte!
    Gestern erst hatte ich mit einem (älteren) Gartennachbarn eine heiße Diskussion betreffend der Rollenverteilung Mann – Frau.
    Es dürfte sich noch nicht zum ihm herum gesprochen haben, dass ein Mann heute nicht genug verdient, um eine Familie zu ernähren, da muss die Frau schon auch ihren “Mann” im Beruf stehen.
    Lieben Gruß
    Lemmie

  4. Liebe Brigitte,
    ich weiß garnicht mehr, wann ich das letzte Mal im Theater war. Lang ist’s her.

    Dir wünsche ich ein erholsames Wochenende.
    Liebe Grüße, Anke

  5. Heute gar nicht so unüblich, diese Verdienst-Situation.
    hoffen wir, dass nicht alle Beziehungen unter sowas leiden…

    Toll, dass dein Sohn Freikarten hatte, und dazu noch so schön weit vorn. Sagenhaft!
    Ursela Monn, meine Güte, toll!

  6. Liebe Brigitte,
    ich müsste eigentlich auch mal wieder ins Theater gehen. Weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal war.
    Muss mal nachschauen, was so alles gespielt wird.

    Dir wünsche ich eine schöne Woche!

    Grüßle
    Traudi

  7. Hallo liebe Brigitte,
    wie schön, wenn man Eintrittskarten gewinnt!! Welch ein Glück! Und dann noch so ein interessantes Stück. Da hattest du ja einen schönen Abend.
    Liebe Grüße und einen guten Wochenanfang,
    Christa

  8. Liebe Brigitte,
    danke für die lieben Grüße.
    Ich wünsche Euch allen schöne und erholsame Tage in der Schweiz.
    Du wirst sicher ein bisschen davon berichten, darauf freue ich mich jetzt schon.

    Viele Grüße
    Traudi

  9. Hallo liebe Brigitte 🙂

    das hört sich ja super an, Euer Theaterabend – ein problematisches Thema locker-humorvoll umgesetzt. Wobei einem der Mann ja schon ein bisschen leid tun kann 😉

    Wie schön, dass Ihr die Karten gewonnen habt 🙂

    Und jetzt liegen einige schöne Tage vor Euch ..ich wünsch Euch eine tolle Zeit und nettes Beisammensein in der Schweiz! Für Tamy ist das bestimmt auch sehr spannend. Kommt gut hin und wieder zurück ..ich freu mich aufs Wiederlesen und schicke dir liebe Grüße,
    Ocean

  10. So einen Sohnemann hätte ich auch gene in meiner Nähe. Ich war auch schon lange nicht mehr im Theater! Ich ging mit einer Freundin 12 Jahre in unser Bürgerhaus – jährlich 10 Vorstellungen – querbeet! Irgendwann nahmen die zu modernen Stücke zu und dann hat es uns keine Freude mehr gemacht!
    Es wurden aber auch Opern, Operetten, Musikabende usw. angeboten.
    Da kam ich noch regelmäßig in den Genuss!
    Jetzt ist das schon wieder fat 5 Jahre her!
    Das Thema des Stückes, das Ihr gesehen habt, war sicherlich heikel, aber sehr aktuell!
    Liebe Brigitte, ich wünsche Euch eine schöne Zeit in der Schweiz. Kommt gut hin und wieder heim! Genießt die Tage und grüß’ mir die Berge!

    Liebe Grüße – ich drück’ Dich!!!! ♥

    Renate

  11. Liebe Brigitte,
    wahrscheinlich schläfst du schon, damit du fit für morgen bist. Aber ich wollte euch doch schnell noch eine gute Reise und schöne Tage in der Schweiz wünschen. Fahrt vorsichtig und habt viel Spaß! Kommt gesund und munter wieder!
    Meine Schwester ist in Zürich verheiratet. Da bin ich dann auch bald mal wieder.
    Liebe Grüße und bis bald,
    Christa

  12. Vier Tage hab ich jetzt am Stück frei
    drum hab ich Zeit und komme bei dir vorbei,
    und ich wünsche dir eine gute Zeit,
    Hoffnung, Liebe und Zufriedenheit.

    Herzliche Grüße, Julie ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung